Freitag, Februar 17, 2012

Wulff lehrt

"Immer aufrichtig" sein, heißt neuerdings, von sich aus nichts zu sagen - aber zumindest zähneknirschend auf zigfaches Drängen und Nachbohren das Minimum dessen zugegeben, was man nicht mehr abstreiten kann. Dann, wenn man dessen Bekanntwerden nicht unterbinden konnte.

2 Wortmeldung(en):

Anonymous Sofasophia meint...

was wohl dann "manchmal aufrichtig" sein bedeuten mag? hm. diese wullf-sache gibt mir schon zu denken.

((heute habe ich glaubs glück. ich kann die robotaustrickswörter lesen. jippie!))

18/2/12 14:18

 
Blogger mkh meint...

Sozusagen erst transparent werden, wenn man ins Transpirieren kommt.

25/2/12 02:39

 

Kommentar posten

<< Home