Sonntag, Juli 17, 2011

Frühherbst?


Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr grau.
Nimm Deinen Schatten von den Sonnenuhren,
und jag' die Wolken fort vorm tiefen Blau.

Befiehl den nächsten Wochen, schön zu sein;
erhör' der frierenden Meute matte Klage,
und schick doch ein paar sonnenreiche Tage,
ein wenig Sommersüße wäre fein.

Wer's Nass nicht satt hat, traut sich selbst nicht mehr.
Wer jetzt nicht flieht, wird lang' verdrossen bleiben.
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Wolken treiben.

7 Wortmeldung(en):

Anonymous bosch meint...

Hübsch. Fast hachte man, wenn man ein Hacher wäre. An diesen Rilke dachte ich gestern zufälligerweise auch:

http://boschblog.de/2011/07/16/scheitern-im-schlaf/

17/7/11 23:45

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ebenfalls hochhübsch.

18/7/11 17:09

 
Anonymous Text-burger meint...

@bosch: grins, ja das Gehache... :-)

26/7/11 08:44

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Geesthacht nix dagegen. :)

4/8/11 14:03

 
Blogger queen of maybe meint...

Besser kann man die Atmosphaere nicht verpacken... Man sollte Wolken jagen gehen!

27/8/11 15:47

 
Blogger gitano meint...

Ach ist das Hach!
Mehr davon!

Damit erlaube ich mir, unter meinen Bekannten Hausieren zu gehen.

17/10/11 08:30

 
Anonymous gutscheine zum ausdrucken meint...

sehr guter Beitrag

18/12/12 13:13

 

Kommentar posten

<< Home