Freitag, Dezember 03, 2004

Wenn der Schutzmann ums Eck kommt...

Unbestätigten Gerüchten zufolge kommt ganz England mit weniger Beamten aus als Hamburg. Dafür erweitern die Beamten hier scheinbar ihren Wirkungskreis. Interessant fand ich folgendes Erlebnis letzte Woche am ganz frühen Freitag. Ort: Theißingstraße in Münster. Zeit: 0:58 Uhr.

Ich war zu Fuß unterwegs von der Südstraße zum Bahnhof, um den Nachtbus gen Heimat zu nehmen. Rasend geschwind zischte plötzlich ein Polizeiwagen an mir vorbei, jumpte mit Linksschlenker auf den Bürgersteig, bremste reifenquietschend und hielt an. Aus dem Auto selbst kamen befremdliche Geräusche - bioooooouuuuuuuuuu miep miep brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr zk zk zk bioooouuuuuuuuuuuu mädöööp, mädöööp. Dies soll kein postschwitterisches Dada-Gedicht werden, sondern nur die ungefähre Klangkulisse illustrieren. Erinnerte an Automatenvideospiele aus den Achtzigern. Quelle der Geräusche innerhalb des Streifenwagens? Unbekannt. So viele komische Geräusche, so gut. Interessanter war aber, dass eine (zumindest vermeintliche) Polizistin mit Uniform und Mütze aus dem Streifenwagen stieg, bei einer Wohnung klingelte und hineinging. Noch interessanter war dabei aber, dass sie vier Pizzakartons auf einem Arm trug. Die Polizei - Dein Freund und Pizzabote?

3 Wortmeldung(en):

Anonymous Anonym meint...

Mensch, das waren bestimmt geheime Dokumente, getarnt in Pizzapackungen eben ;). Oder so ähnlich. Die Polizei schläft und isst bekannterweise nicht! Und die Geräusche? Verschlüsselte geheime Botschaften ;).

4/12/04 07:00

 
Blogger Resa meint...

Ich wars!

4/12/04 07:00

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Du warst es? :)

1/2/05 16:34

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home