Samstag, Januar 08, 2005

Le roi est-il mort? Vive le roi!

Nicht wenige Anagrammatiker haben es schon lange bemerkt: Elvis lives. Heute wird er siebzig. Und nach wie vor bewirtschaftet er seit seinem unerwarteten Abtauchen (was manche als Tod interpretierten) die Tankstelle zwischen Weener und Möhlenwarf, was nur wenige wissen. Manchmal geht er mit seinem Hund "Wolf-Dieter" in Dielerheide, Stapelmoor oder zwischen Wymeer und Boen im harschen Herbstwind spazieren (den ostfriesischen Weimar und Bonn, auch wenn Besuche von Goethe, Wieland, Schiller, Herder oder Beethoven nur unzureichend belegt sind). Letzte Woche noch hat er seiner neuen Frau Elske beim Neujahrskuchenbacken geholfen. Heute Nachmittag werden seine Nachbarn Siefke ten Broek, Harm Harms, Joke Buskool und Remmer Remmers ihm einen Kranz in den Garten stellen. Dann gibt's ne Buddel Kur, die von Silvester übriggebliebenen Speckendicken und eine zünftige Teezeremonie mit Rahmwulkje mit lecker Kluntje.

5 Wortmeldung(en):

Anonymous brittbee meint...

Er ist wieder verheiratet? Neeeeeeeeeiiiiiiiiiiin!

23/6/05 12:50

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich fürchte schon. Übrigens lebt und arbeitet Howard von Take That in Münster als DJ. Vgl. z.B. hier

23/6/05 13:13

 
Anonymous poodle meint...

Das ist alles in höchstem Maße erstaunlich, auch das mit Howard. Gibt es auch aktuelle Fots von Elvis?

3/7/05 18:46

 
Anonymous poodle meint...

Fotos, meinte ich.

3/7/05 18:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich selbst habe ihn schon lange nicht mehr gesehen, aber sollte ich mich in Bälde wieder in die rheiderländische Tiefebene verirren und eine Kamera zur Hand haben, werde ich selbstverständlich Beweise nachliefern.

3/7/05 19:03

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home