Dienstag, September 18, 2007

Wulnikowski entdeckt Neuland (III)

Wulnikowski gießt kristallklares Wasser in die Kaffeemaschine, zupft einen Kaffeefilter aus dem Holzgestell darüber, stülpt ihn in den Trichter und klappt die Kaffeedose auf. "Wie viel Kaffee willst Du, Joost?"
"Mach mal zwei Becher für mich."
Fünf mal taucht Wulnikowski einen tiefen Plastiklöffel ins dunkle Pulver und lässt ihn die Filtertüte rieseln. Es duftet. Mit jedem Löffel stärker. Dann blickt er auf den Küchenboden, reibt seine Schläfe, zerfurcht die Stirn, schüttelt den Kopf, grinst und klaubt aus der Lebensmittelkammer einen Handfeger. Etwas hüftsteif kniet er sich auf die Fliesen, um das Kekskrümelgewirr auf die Plastikschaufel zu schieben. Joost schlurft vor die Fensterscheibe und drückt an seinem linken Augenlid herum.

"Ist was mit Deinen Augen nicht in Ordnung, Bester?"
"Ich glaube, ich habe mir eine eine Dallitis eingefangen."
"Was ist das denn?"
"Die Karldallisierung meiner äußeren Erscheinung nimmt seit gestern bedenkliche Ausmaße an. Mein linkes Auge hängt schlaff herab, ist ein wenig geschwollen und scheint nur noch halb so groß wie das rechte."
"Donnerknispel! Immerhin hast Du noch keine Blödelbardentonsur!"
"Schwacher Trost. Wenn ich - wo ich schon so ein Aussehen erdulden muss - wenigstens auch das Einkommen von Karl Dall hätte."
"Das ganze Geld mit Quatsch verdient!"
"Ja... und mit seinem Exotenbonus - Ostfriese, chronisch schlaffe Augenbeule... och nö, danke. Da ist mir meine karge Rente lieber."
"Warst Du denn schon beim Arzt?" Wulnikowski schüttet die Fege-Reste in den Mülleimer
und wirft Joost einen krümeligen Blick zu.
"Ich dachte, ich warte bis morgen. Erstmal Kaffee, Sahne und Joghurt."
"Ach, der Joghurt... Heidelbeer hätte ich."
"Sehr gut."

Wulnikowski schlurft zur Besteckschublade, lupft unter silbrigem Klappern einen Teelöffel heraus, klappt den Kühlschrank auf, um einen der buntbedruckten Plastikbecher zu entnehmen und drückt seinem Freund beides in die Hand. "Danke." Joost zieht die Alufolie ab, leckt mit der Zunge drüber und blickt gedankenverirrt wieder in sein schwach gespiegeltes Abbild in der Scheibe. Das Auge. Das vermaledeite Auge. Er sträubt sich gegen die hängenden Lider, gegen die Karldallisierung. Ein Lächeln huscht über seine Mundwinkel, flüchtig. Doch ihm gefällt sein Wortspiel. Dann, wie er es immer tut, schüttelt Joost den Becher kräftig. Zum Durchmischen. Das lässt den Joghurt frischer schmecken. Sagt er sich. Dass er den Deckel schon abgezogen hat, ist ihm völlig entfallen.

Labels:

18 Wortmeldung(en):

Anonymous Karldallisierter Edikowski meint...

Ich wär gerne, in dieser Stunde,
der Neunte in Euerer Runde.

Die 5 Blaumeisen sind doch noch da, oder? Jetzt, wo's zum Nachtisch Joghurt gibt.

18/9/07 15:58

 
Anonymous Erdge Schoss meint...

Wahnsinn, werter Herr Ole, wie Sie's auf den Punkt gebracht haben. Genau das ist die gottsverdammte Superscheiße: Schütteln, und der Deckel ist schon ab.

Fassungslos
Ihr Erdge Schoss

18/9/07 21:11

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@edikowski: Blaumeisen sind den ganzen Sommer über da. Auch die fünf. :)

Und willkommen! Revolution No. 9!

19/9/07 10:14

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@erdge schoss: Es ist. Ist es nicht? Es ist.

19/9/07 10:15

 
Anonymous dolce vita meint...

Schluss mit dem "Joost"-Geschreibe...ich kenne da einen, den hab ich nun immer vor Augen...

19/9/07 18:07

 
Anonymous FrauvonWelt meint...

Lebendige Kulturen in der Küche, das nenn ich Küchenkultur. Ich hoffe, doch sehr er hat links- und nicht rechtsrum geschüttelt. Wulnikowski - keiner macht mir mehr an.

Proidiotisch
FrauvonWelt

19/9/07 18:15

 
Anonymous FrauvonWelt meint...

Total idiotisch: Meine Zeichensetzung.

19/9/07 18:17

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@dolce vita: Und der weckt üble Erinnerungen?

19/9/07 19:03

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@frauvonwelt: Definitiv frei von Schüttelfrost und natürlich mit probiotischem Linksschwung. Und jeder versehentliche Makel bei Zeichensetzung erblasst doch gegenüber der Botschaft.

19/9/07 19:04

 
Blogger Lars meint...

Sehr erfolgreicher Fortsetzung! Bin gespannt was geht am Nächstens.
das mit dem deckel, das ist mir irgendwie familiar.

19/9/07 20:47

 
Anonymous bittersweet choc meint...

der arme wulni! wer wischt die schweinerei jetzt auf!? frechheit. kaputtes auge hin oder her!

19/9/07 21:47

 
Anonymous Opa meint...

@ Dolce Vita:

Voltigiert der Knabe etwa?

20/9/07 17:02

 
Anonymous Opa meint...

Revolution Nr. 9 angekommen :-)

20/9/07 17:31

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@Lars: Das ist, glaube ich, so manchem bekannt. Meinem ehemaligen Englisch-Lehrer am Gymnasium zuvorderst. :)

20/9/07 17:50

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@opa: Dann können wir die Tonbandschlaufen ja durchs Jenseits toben lassen. ;)

20/9/07 17:51

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@bitts: Vielleicht ziehen sie ja Streichhölzer. :)

20/9/07 17:55

 
Anonymous dolce vita meint...

Ole, eher das Gegenteil *g*

21/9/07 13:24

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

soll ich also aufhören und Du schreibst weiter? :)

21/9/07 15:04

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home