Donnerstag, März 17, 2005

Zurecht vergessene Fußballtrainer, Folge 1

Es gab viele Fußballtrainer bisher. Einige waren gut, andere nicht. Einige hatten Schnurrbärte, andere hatten Halbglatzen. Manche hängten tote Hühner in der Kabine auf, andere stellten sich einen Strandkorb ins Stadion. An einige erinnert man sich noch, an andere nicht. Einige wurden zu Unrecht vergessen, andere zurecht. In unregelmäßiger Regelmäßigkeit sollen hier nun zurecht vergessene Fußballtrainer ihren Platz in der Ahnengalerie erhalten.




Heute Folge 1: Rolf Schafstall

3 Wortmeldung(en):

Blogger viktorhaase meint...

sehr guter beitrag. ich liebe serien, fortsetzungen und dinge die kein ende finden, wie lothar matthäus.

schlimmer sind aber all die trainer, die zu unrecht noch nicht in vergessenheit geraten sind. wie zum beispiel: erich ribbeck, jupp derwall und ralf rangnick.

20/3/05 20:25

 
Blogger Fellow Passenger meint...

Nanu? Ich hatte doch den WTC-Artikel schon gelesen, den Fußballtrainer gab es da aber noch nicht. Den Trainer natürlich schon, nur an den Artikel kann ich mich nicht erinnern. Egal!

Mit den Menschen, die zu elft auf einer großen Wiese einem Ball hinterherjagen, kenne ich mich ja ohnehin nicht aus. Kein Wunder, daß zehntausende, die dabei gerne zusehen mich zuweilen deswegen diskriminieren. Aber keine Sorge, ich kokettiere gerne mit meiner mitlerweile schon fast gepflegten Einfalt in Punkto Fußball.

Ich wollte nur darauf hinweisen, daß die Satirezeitschrift Titanic seit ein paar Jahren eine ähnliche Serie druckt. Es handelt sich freilich um ein ganz anderes Ressort. Ich erwähne es auch nicht etwa, um Sie des Plagiats zu bezichtigen, sondern weil mir in den Sinn kam, daß Sie es möglicherweise interessant finden könnten. Die Serie heißt "Unterschätzte Politiker" und zeigt mäßig glücklich geratene Schwarz-Weiß-Portraits eher unbekannter Mitglieder verschiedener Parteien.

21/3/05 05:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Halten wir fest: Alles hat ein Ende - nur die Wurst hat zwei und Lothar Matthäus keins, weil er es nicht findet.

Die Reihe in der Titanic kenne und schätze ich - sehr nette Sache. Allerdings hat sie - wenn überhaupt - nur in weit entfernten Winkeln meines Unterbewusstseins eine Rolle gespielt, als ich die Fußballtrainer auf den Plan hob.

21/3/05 17:38

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home