Dienstag, April 05, 2005

Wer bin ich?

Wenn ich wäre, wer ich bin,
dann sei ich, wer ich doch nie war.
Oh wie verschränkt sich mir der Sinn,
im Nebel sieht man alles klar.

3 Wortmeldung(en):

Blogger saoirse meint...

das gedicht sollte direkt in grammatische übungsbücher für die unterscheidung von konjunktiv eins und zwei eingehen

ps gib mir doch mal deine e-mail-adresse

5/4/05 15:07

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Meinste? Ich selbst fand grammatische Übungsbücher ja immer doof. Nun hab ich auch keine pädagogisch wertvolle Brille auf. Aber wär ja mal witzig.

5/4/05 15:39

 
Anonymous ursula1000 meint...

Man lese nach im lyrischen Werk von Frank Wedekind, fällt mir an dieser Stelle ein.

Wahlweise auch in "Frühlingserwachen". Da gibt´s auch Leute, die gern mal sie selber wären. Oder ein anderer selber. aber wer vom ich wenig weiß, sollte vom selbst schweigen. Mach ICH dann mal.

18/4/05 21:13

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home