Donnerstag, März 31, 2005

Reimkultur

Vieles reimt sich auf anderes. Auf März reimt sich Schmerz. Auf April reimt sich nicht so viel. Mal sehen, was er an hoffentlich positiven Überraschungen zu bieten hat.

6 Wortmeldung(en):

Anonymous gerettet ist das edle glied...! meint...

Frühling

Welt erwacht im Frühlingsglück
Von Süden kommt der Storch zurück
Die Mädchen hüpfen kurzberockt
Daß es die Alten ziemlich schockt

Frühling lockt zum Bändertanz
Zum Flirte und zum Fortgepflanz
Es knospet an den Bäumen so
Und auch der Jüngling pickelt froh

Holde Zeit der Allergien
Da Mensch die Widerstände flieh'n
Alles blüht mit neuer Kraft

Das ist des Frühlings Leidenschaft
Ist des Lenzens lock'rer Sinn
Das Herz ist leicht, die Haut ist hin.

31/3/05 16:12

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Und wenn im Guss mit aller Macht
der Regen durch die Gegend kracht,
Blitzschläge zucken, Donnerhall
von außen dröhnt und Knall auf Fall
das Herz dir in die Hose rutscht,
Dir Selbstkontrolle jäh entflutscht,
auch dann fliegt die Erkenntnis rein: Es könnte wieder Frühling sein.

Wobei... Gewitter im Frühling? Ich stell das vorsichtshalber lieber zur Diskussion. Bin nie bei meiner Geburt auf einen Wetterfrosch gefallen - mir mangelt es eher an meteorologischen Genen.

31/3/05 16:55

 
Blogger Pe meint...

Frühling und Herbst sind für Stürme bekannt. Der Sommer für Gewitter, der Winter für Eis und Schnee. Und in lila Sofas bringt man sich um.

31/3/05 17:27

 
Blogger saoirse meint...

auf april reimt sich doch ne ganze menge - ich will, sie will, er will, es will...

31/3/05 17:45

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Also ich würd wollen.

31/3/05 17:52

 
Anonymous ursula1000 meint...

...hat da wer den anderen unreimbaren reim außer "mensch" gefunden? Im April, Im April, wie unser Omma sacht, steht dat herz nimmer still - bringt die frau auch unbill, bringt der wirt noch´n pils.
Aus mir wird nie Thomas Gsella. Zum Glück wird aus April Mai. Goodbay.

31/3/05 21:43

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home