Sonntag, Juli 31, 2005

Jürgen und Helmut, oder doch nicht?

Rostige Stufen ins Blau. Der Himmel auf den Bildern knistert. Es gibt keine Ruhe, empört sich der plötzliche Regen. Die bordeauxroten Mäntel schaukeln im Wind. Eine Eidechse klettert kopfunter. Das Schaf in den Brennesseln. Golden glänzt der Schafpissstrahl. Es tropft glitzernd von den Blättern. Der Staubsauger grast auf dem Teppich, muht. Sein Euter: dickliches Wabbeln. NAchts starren einen die Schalter von jeder Wand an wie zweidimensionale Schleiereulen und Licht lässt die elektrischen Früchte reifen. Zwei armlose Liliputanerköniginnen halten Hof, schauen einem warzigen Riesen beim Baden zu. Er fängt einen glitschigen Kubistenfisch, dessen duftende Perlen. Ein zweiter ist ein Yogi auf der Wurzelbürste. Schmerzlos bricht das Wasser seine krummen Picassobeine.

Im Schrank stehen Kleider schlange, ein Echo für das Auge. Das Telefon trägt selbst im Dunkeln einen Zwicker - das Kabel ist jüdisch-orthodox. Pinguine, scheppernde Umstandskrämer. Gedankenlos setzt der Riese einen Kessel auf den Oktopus.

Die zarten, abgefallenen Pfötchen eines zu früh plattgefahrenen Maulwurfs im grauen Asphalt. Das quellende Gelb des Drehkrangestänges zwischen Erlen zu sehen - es pragt über den Gipfeln wie eine Schreibtischlampe.

Der Friseur verbeugt sich, pflügt einen Nacken mit gehörntem Chromwerkzeug und Sprühflacon. Oder lässt seine elektrischen Klingen schweben von einem Brett, wo sie schlafen wie Fledermäuse. Seine Schere flüstert Skandalgeschichten um die Ohren, schneidet fratzige Fransen, plötzlicher Kohlestaub im Gesicht. In seinen Kamm ist fettiger Haarsaum gewoben. Er verteilt einen Klecks Friseurcreme mit gelben Raucherhänden, massiert die Haut wie ein Konzertpianist und pinselt die Eisenspäne aus dem Gesicht. Er wäscht sich die Handgelenke wie eine Fliege, nimmt sein Geld und wartet auf ein neues eingehülltes Möbelstück zum Abstauben. Er träumt vom Heumachen, während das Radio scheint.

Im Schacht des Kamins zieht sich das Meer zusammen. Ein Fahrrad segelt im Kreis über das Dach. Gerüchte von Grotten. Kein Wort fällt herab von den brennenden Tischen der Luft. Im Gebirge zischen die Geigen. Nichts wird verraten im Reisebüro - außer Efeu.

Der Hibiskus springt ins staunende Gesicht des Abends. Blütenblätterdolden gelb vor himmelblau, grün vor backsteinrot. Der Horizont flutet im Fieber, verglichen mit einem Hummer. Glanzlos verrinnt der Augenblick. Hat Stolz einen Geruch? Gischt überm Torbogen. Geknittertes Pergament, arglos zerrissen.

Die Krawatte des Studienrats hängt auf halb zwölf.

12 Wortmeldung(en):

Anonymous bitswecho meint...

hui - produktives absurdistan!

das ist eindeutig zuviel für professionelle traumdeutung, ole!

goldener schafpissstrahl. lass mich überlegen :)

31/7/05 16:10

 
Anonymous guillaume burnaud meint...

trapez, trapez, lieber ole. mit grosser entgeisterung habe ich dein aktuelles opus ali dei zur unkenntnis genommen. ich muss sagen: gongend.

1/8/05 09:31

 
Anonymous burnster meint...

idealer soundtrack zu dem artikel: supergrass: coffee in the pot. von der neuen pladde. wirst schon sehen.

1/8/05 09:32

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das war fürs Erste auch genug Kryptik für die nächsten Wochen, glaube ich. :)

Supergrass wird angecheckt.

1/8/05 15:49

 
Anonymous burnster meint...

ich per mail ne idee an dich. scheck es aus.

1/8/05 16:21

 
Anonymous brittbee meint...

Super off text: Ole, voll schade dass Du nicht zu uns stossen konntest. Musste am Samstag an Dich denken und fand´s schade. Wohnung in Sicht? Drücke Daumen.

1/8/05 18:42

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@BigBurns: Yo baby!

@Bee: Schadeschade und Dankedanke!

Superwohnung war greifbar, etwas außerhalb, supernette Vermieter, schnuckelig geschnitten, wir hätten nur zuschlagen müssen... aber die Wohnung hat derart viele Wandschrägen, dass wir unsere Möbel nicht unterbekommen hätten. Grummelnd mussten wir absagen.

Morgen geht's weiter mit der Suche... jetzt nicht mehr Komplett-WG, sondern wir zwei Kumpels werden aus Zeitdruck nun doch getrennt WG-Einzelzimmer suchen... mal schauen, was geht.

2/8/05 18:30

 
Blogger St Louis Cardinals BUFF meint...

Ich war Aussehen für Dies. Kabel

Aber ich stimme überein, dass Sie sehr gutes Bloggen Talent haben

4/10/05 02:47

 
Blogger TLA Increase Your Page Rank meint...

Klick HierBeschleunigen Sie Ihre Modem-Verbindung auf nahezu DSL-Geschwindigkeit für €3.25 pro Monat Beschleunigung

4/10/05 22:10

 
Blogger TLA Increase Your Page Rank meint...

Haben Sie je ein Deutsch hat gemacht Fahrrad befreit?

5/10/05 08:25

 
Anonymous gutscheine zum ausdrucken meint...

sehr guter Beitrag

7/11/12 12:33

 
Anonymous gutscheine zum ausdrucken meint...

sehr guter Beitrag

27/2/13 17:26

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home