Sonntag, Juli 31, 2005

Oscar sagt, Teil II

"Die erste Pflicht im Leben ist: so künstlich wie möglich zu sein. Eine zweite Pflicht hat bis heute noch keiner entdeckt."

(Oscar Wilde)

3 Wortmeldung(en):

Anonymous TheSource meint...

TheSource findet eine zweite, gültig hier und heute: Die Pflicht, zu sein.
(Morgen kann sie nicht gültig sein, da das Sein morgen ein Anderes ist).

31/7/05 21:26

 
Anonymous Neo-Bazi meint...

Oscar meinte auch - etwas konkreter - "Pflicht ist, was man von anderen erwartet, nicht was man selber tut."
Darauf antwortete ihm Zeitgenosse Nietzsche: "Unsere Pflichten, das sind die Rechte anderer auf uns."
To be or not to be ist freilich auch eine interessante Frage ...

1/8/05 11:41

 
Blogger rationalstürmer meint...

... aha, da ist das Sein also morgen ein Anderes. Wie hat man sich das dann vorzustellen?

Heute back ich, morgen brau ich, und übermorgen dann Keine Polizei und das Geld in kleinen Scheinen aus der Zeitung ausschnippeln und der Frau Königin ins Postkasterl oder wie?? Zehe ab und nie mehr zu Fuß gehen? Kalif werden an Stelle des Kalifen?

Jetzt helfen Sie doch mal weiter, Source!

1/8/05 17:54

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home