Dienstag, August 02, 2005

Ferkel, Wutz und die Wächter der heiligen Schlüssel


Irgendwann wird jeder älter, bis man vielleicht sogar eines Tages alt ist. Auch "Wutz". Und ab einem gewissen Alter hat man sein Lebenssoll erfüllt. Auch "Wutz". Insgesamt drei Jahre lang bewachte er meinen Schlüsselbund, rund um die Uhr. In früher Jugend noch als rosa Schweinchen voller Schmiss und Schmackes nahm er den Dienst auf und wurde fortan für einige Jahre einer meiner wichtigsten Begleiter, mein Schlüsselwächter.

Nicht einmal ich selbst kenne mich so hervorragend in meinen Hosentaschen aus wie er. Mit beinahe jedem Taschentuch und Zwanzigcentstück ist er per Du, mit dem Fachschaftsraum- und dem Briefkastenschlüssel hat er regelmäßig Skatabende veranstaltet. Doch hat ihn die Arbeit aufgerieben. Auch äußerlich. Das Alter hat spuren hinterlassen, grau ist er mit den Jahren geworden, auch die Borsten struppen zunehmend. Der Ringelschwanz ringelt sich nur noch mit halber Kraft.

Und so habe ich mich am Wochenende entschlossen, einen neuen Schlüsselwächter zu engagieren und "Wutz" in den wohlverdienten Schlüsselkuscheltierruhestand zu entlassen. Am Sonntagmorgen, während Unwetterfluten prasselnd gegen die Fensterscheiben klatschten, wurde bei Sekt und Brezeln im engsten Kreis die feierliche Amtsübergabe vollzogen. "Wutz" übergab die Schlüsselgewalt an "Ferkel", den quietschfidelen Plüschtiger. Ich wünsche "Wutz" für seinen Ruhestand alles Gute, wir werden in engem Kontakt bleiben; und ich hoffe, "Ferkel" wird ein ebenbürtiger Nachfolger. Er tritt ein schweres Erbe an, aber sowas kann einen echten Tiger kaum erschüttern. Herzlich willkommen in meinen Hosentaschen, "Ferkel".

32 Wortmeldung(en):

Anonymous bittersweet choc meint...

herzallerliebst, ole :) das meine ich ernst. so niedlich. meinem schlichten gemuet geht das herz auf.

als ich die ueberschrift las, dachte ich, es kommt eine geschichte zum geliebten urmel aus dem eis. war da nicht auch was mit wutz? oder verwechsel ich wieder was?

2/8/05 19:35

 
Anonymous mcwinkel meint...

Scheisse, kann da ja wieder mal ü_ber_haupt nicht mitreden.

An meinem Autoschlüssel baumelt ein Alu-Leichtmetall-Hai, dessen Maul die Funktionalität eines Flaschenöffners hat und am anderen Restschlüsselbund baumelt ein Microsoft-Karabinerhaken, irgendwann mal von ´ner Cebit mitgenommen. Aber die heissen ab heute dann auch Wutz & Ferkel. Wer wie heisst, entscheide ich morgen.

2/8/05 20:25

 
Anonymous burnster meint...

ich habe ehrlich gesagt ein wenig geweint bei der geschichte.

2/8/05 23:21

 
Anonymous burns nochmal meint...

ich hab dich durchschaut ole, du willst mich sentimental stimmen, damit ich dich im kryptik-clash verschone! ha! fast!

2/8/05 23:22

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Erstaunliche Theorien, die Du da an den Tag legst, Burns!

3/8/05 11:43

 
Anonymous Burns der Erstaunliche meint...

man nennt mich ja auch den erstaunlichen

3/8/05 13:04

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

...was ich weniger erstaunlich finde. ;)

3/8/05 13:05

 
Blogger ValsVerbalVisionen meint...

"Bist du der Torwächter?"
"Ich bin der Schlüsselmeister!"

3/8/05 14:26

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Dialoge, die die Welt in verzückte Begeisterung versetzen! :)

3/8/05 14:27

 
Anonymous Queen of Chaos meint...

und was wirdt jetzt aus wutz?
er wirdt doch nicht etwa in ein altenheim abgeschoben?

3/8/05 14:44

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Iwo... er bekommt eine Luxusloge im Hochparterre meines Zimmers, von wo aus er das geschäftige Gewusel überblicken kann. :)

3/8/05 17:25

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@bittersweetchoc: "Wutz" ist im Übrigen der äußerst träge Hund, der nur durch seltenes Schwanzwedeln auf sich aufmerksam macht, bei Familie Lohse in "Pappa ante Portas". :)

Ob bei Urmel im Eis auch wer so heißt, hab ich grad nicht mehr auf der Pfanne.

3/8/05 18:07

 
Anonymous Singa meint...

Ich kann nicht glauben, dass es noch Männer wie Dich gibt, Ole :)
Ich bin total gerührt...

3/8/05 20:14

 
Anonymous la gitana meint...

Schließe mich singa an:
Ich kann nicht glauben, dass es noch Männer wie Dich gibt, con latte, ist nicht wahr oder?
Schaf sein ist nicht Schaf haben (verehrter Herr Kubelick, hier werden sein und haben gequält)

3/8/05 20:38

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Womit wir ja fast schon wieder bei Erich Fromm wären... :)

3/8/05 21:35

 
Anonymous la gitana meint...

Waren wir da schon mal, wir zwei Hübschen?

3/8/05 21:57

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Nur fast...

3/8/05 21:58

 
Anonymous Finja meint...

*quiek* Ooooooh wie süüüüüß!
Wir könnten ein Schlüsselkuscheltieraltersheim eröffnen. Ich hab eine Kuh, die heißt Esmeralda, deren weiße Flecken ganz grau sind. Und einen Hund, der Hund heißt. Beide sind im Ruhestand.

Und Wutz war das Schwein in Urmel, die Haushälterin vom Professor, sozusagen die Ziehmutter vom Urmel! Öff öff!

3/8/05 21:59

 
Anonymous la gitana meint...

So wie:
Ein Hund der Hund heißt con leche? Was für ein Nenner!

3/8/05 22:12

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich habe heute einen Hund kennen gelernt, der hieß Birke. Haben oder sein - Fromm - Hund oder Birke... die Differenz macht die Musik?!

Kann man für so ein Altersheim auch Pflegeversicherungsgelder beantragen?

3/8/05 22:35

 
Anonymous dieJulia meint...

Mein Schlüsselwächter ist ibrischens ein afrikanisches Dingsbums gegen den bösen Blick. Ein Gesicht. Was mir, so grundsätzlich, wurscht ist. Aber er ist aus irgendeinem Metall - also schepperte er, fiele er denn eines Tages zu Boden. Meine Schlüssel habe ich (auch aus diesem Grund?) noch nie verloren...

Und, ad Viktor von Bülow: der stand ja auf Möpse (die Rasse), und das kann ich nur unterstützen. Wau.

3/8/05 22:39

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Vor allem der wilde Waldmops - auch wenn er einen zweifelhaften Ruf als ringelschwänziges Schoßtier besitzt! Hat eigentlich jemand schonmal Waldmopsschaufeln in natura an der Wand eines Jägerheims prangen sehen? :)

3/8/05 22:53

 
Blogger kinky meint...

Du weißt eben, wie man die Mädels rumkriegt! ;-)

4/8/05 10:12

 
Blogger BLOXXTER meint...

Au weia, da bin ich ja völligst zurückgeblieben in Sachen Schlüsselwächter. Die werden ja sogar richtig pensioniert. Wie nett. Wenn ich welche hätte, hätte ich das nicht mal gewusst... *schäm*
Meine Schlüssel sind in einer abgewetzten Ledertasche, die mir mal ein Autohändler spendiert hat; die Büroschlüssel hatten lange eine kleine Billardkugel als Anhänger, aber die ist irgendwann abgerissen, jetzt sind die beiden ganz alleine.... ich glaub' ich muss mal in so nen Kramladen :-)))

4/8/05 13:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wär doch mal 'ne Idee!

4/8/05 13:48

 
Blogger bine meint...

Gut zu wissen, dass Wutz es sich jetzt auf seine alten Tage auf einem Ehrenplatz gemütlich machen kann... hab schon schlimmes befürchtet, Abschiebung nach Kasachstan oder ähnliches.

Allerdings: Loriot-Fans wissen, dass Männer im Ruhestand äußerst anstrengend werden können. Also gut aufpassen, dass Wutz nicht anfängt, Schlüssel im Hunderterpack zu kaufen ("Mein Name ist Wutz, ich kaufe hier ein...")!

4/8/05 16:09

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Und wenn Gertrud und Brigitte Mielke hier ständig aufschlagen, oder Wutz irgendwelche Wurzelbürsten und Badezusätze bestellt wegen des bevorstehenden Aufpralls (nach Berechnungen von Professor Pirkheimer)... dann... wir haben ja auch nen Keller... da... das könnte ganz gemütlich werden. Da hätte Wutz dann Platz für Modell... Modellbau... oder was er eben so macht. :)

4/8/05 16:51

 
Anonymous Finja meint...

Ich war schon immer kreativ, was die Namensgebung meiner Kuscheltiere angeht.
Ein Panda, der Panda heißt. Rabe heißt Rabe. Dinosaurier heißt Urmel. Teddybär heißt Teddy. Größerer Hund heißt "Wuff". Husky heißt Weihnachtshusky (er trägt eine rote Mütze).
Noch Fragen?

4/8/05 22:42

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

meine Namengebung war meist eher exotisch und für Außenstehende verwirrend. Ich selbst fand die Namen aber ebenso treffend wie geschmackvoll.

4/8/05 22:50

 
Anonymous Der Rote Hund meint...

Ich hatte mal so ein Auge in blau und weiss aus Istanbul als Schlüsselanhänger. Das ist neulich in der Umkleide vom Schwimmbad in tausend Teile zersprungen, als es mir aus der Tasche und auf die Fliesen fiel. Das wär mit einem Stofftier so nicht passiert.

2/9/05 16:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das ist unpraktisch. Ich habe bisher noch nie Augen aus Istanbul gekauft, kann da insofern leider nicht mitreden. :)

2/9/05 19:54

 
Anonymous lady-kinkling meint...

Ich bin mir sicher, Ferkel vertritt sein Vorgängerschwein würdig.

27/4/07 10:48

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home