Montag, Januar 09, 2006

Berliner Gesichter (I)

Die rechte Manteltasche ist eingerissen, zu dünn der beige Stoff, der Saum zu schwach für die Kornflasche, die er hineingezwängt hat. Jetzt strumpelt er durch den glitschigen Schnee der Schivelbeiner Straße. Schrumpelnasig, warzenwangig. Auf erschreckende Weise alt. Einsame Locken hängen schlaff unter seiner grobmaschigen Wollmütze hervor. Geglänzt haben sie wohl schon lange nicht mehr. Er umklammert mit rotgefrorenen Händen seinen Pappbecher, aus dem Kaffee dampft. Die einzige Wärme für ihn an diesem eisigen vorletzten Abend des Jahres. Die Sohlen seiner Schuhe lösen sich. Seine Gesichtshaut ist trocken und zerkerbt wie Landschollen nach monatelangen Dürreperioden. "Nieder, nieder, nieder mit der Regierung!", skandiert er. "Nieder, nieder, nieder mit dem Kapital!"

Über ihm flackert die kaputte Leuchtreklame des Windelservices. "Workshops, Zubehör. Alles rund ums Wickeln", ist in verwaschenen Buchstaben darauf zu lesen. Sein linker Fuß bleibt an einem schwarzen Eismatschklumpen hängen. Er stürzt. Der Kaffeebecher fliegt in den Schnee. Eine kaffeebraune Pfütze schmilzt zum Loch. "Verdammte Hacke. Scheiß Schnee!", flucht er, während er sich kaum aufrichten kann. Immer wieder rutscht er ab. Ich durchwühle mein Portemonnaie. Endlich gelingt es ihm doch, sich festen Stand zu verschaffen. Ich trete zu ihm hinüber, halte ihm eine Münze hin. "Hier. Für einen neuen Kaffee." Verwunderung glitzert in seinen Augen. Einen Moment lang blickt er nur. Dann folgt das bezauberndste, zahnarme Lächeln des Jahres. "Danke", brummt er verdutzt. Nochmal: "Danke! Womit hab ich das verdient?" "Nur so." "Geben Sie auf sich acht. Der Schnee hier ist scheißglatt." Über mir, auf den Stahltrassen der Haltestelle Schönhauser Allee, saust die U-Bahn davon, die ich erwischen wollte. Wen kümmert's? Eine weitere wird kommen. Bald.

17 Wortmeldung(en):

Anonymous dolce vita meint...

schöne story. aber noch schönere wortwahl! ...bin immer wieder aufs neue überrascht. macht definitiv süchtig.

9/1/06 10:31

 
Blogger samoafex meint...

Schön, das. Und gut fürs Karma. Und so.

9/1/06 11:05

 
Blogger Guniversum meint...

Glänzende Locken bekommt "man" durch intensive Benutzung eines Nissenkamms (in jeder Apotheose, äh Theke erhältlich).

9/1/06 11:17

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich denke, fürs erste hat ihn das Kaffeegeld mehr gefreut, als wenn ich auf ihn zugetreten wäre: "Nabend. Ich sehe, Sie frieren, ich sehe, ihr Kaffee schwubbert im Schneematsch, obwohl er Sie bis eben noch gewärmt hat und Sie ihn sicher auch gern getrunken hätten. Aber hier habe ich einen kostenlosen Nissenkamm für Sie, auf dass Ihre mattschlaffen Locken bald wieder glänzend strahlen." :)

9/1/06 11:19

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@samoafex: Einen Tag später war ich im Café Kula Karma. Ein Zufall? :)

9/1/06 11:19

 
Blogger samoafex meint...

Nein, ein kleiner Gruß vom Nirwana! Sprich "Zeichen"! :)

9/1/06 12:02

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich wusste gar nicht, dass das Nirwana Grüße verschickt. :)

9/1/06 12:17

 
Anonymous french kiss meint...

Kaum zurück, schon zeigt das Glück
mir, dass es noch so ist
ja, wirklich so
wie es war
letztes Jahr:
wunderbar, apfelrot, kaffeebraun,
zumeist,
aber auch: durch Abwesenheit glänzend, dadurch mutlosen Geist
verbreitend.
Abwesenheit, die zeigt:
Alltag, Sonntag, Freud und Leid, Todesfurcht, Lebendigkeit
reichen sich die Hand...

9/1/06 16:36

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

French Kiss entdeckt den Umbruch und verwirrt durch bezugsverwirrende Kryptik. :)

9/1/06 16:44

 
Anonymous french kiss meint...

Heißa hopsassa ! ;-)

9/1/06 19:00

 
Anonymous 500beine meint...

zähne, die nicht da sind, berühren eigenartig.

9/1/06 19:18

 
Blogger BLOXXTER meint...

Der mit dem grünen Essiglächeln? Sehr fein getextet... schon wieder :-)
Das verzerrte Wort heisst gerade brahpu, ergo Brahmane ergo Karma gut..ist doch wirklich einfach....

9/1/06 21:24

 
Anonymous burnster meint...

Auf und nieder immer wieder.

10/1/06 00:31

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

schnee sei dank?

10/1/06 00:55

 
Anonymous Opa meint...

Schön wenn man sehen kann. SO sehen. Und er hat dich gesiezt. Berlin ist überall, gerade im Winter.

10/1/06 03:56

 
Anonymous bittersweet choc meint...

feine geschichte und eine gute tat!

10/1/06 13:01

 
Blogger lichtblick.blogger.de meint...

ich mag deine geschichten. sie sind so bildhaft. doch mir fallen immer keine worte ein. doch lesen tu ich sie sehr gerne. und mir bilder vor augen entstehen lassen:)

11/1/06 00:38

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home