Dienstag, Januar 03, 2006

a posteriori

Und er sagte sich noch: "Nee, ich hab doch genug Bier. Keinen Bacardi. Schon gar nicht mit Fanta. Das endet übel." Und dann wurde er doch druckvoll eingeladen. Und kaum Fanta im Rum. Fast pur. Konntest Du mit ner Lupe suchen, die Limoanteile. Harter Stoff, das sag ich Dir. Und nicht nur ein Glas, mindestens drei. Und Sekt. Und dann trotzdem noch Bier. Und nicht nur eins. Weil das gehört sich ja so, und ist ja auch Silvester. Kein Pardon. Und sein Selbst quetschte sich vorsorglich in eine Rettungskapsel, zog sich auf eine erhöhte Warft zurück, floh vor der Flut und betrachtete ihn von leicht erhöhter Stelle von außerhalb. Selbst war er nur noch halb. Zerschlürftes Bewusstsein. Ein gut gelaunter Dämmer, flüssige Ahnungslosigkeit tränkte ihn, sein Bewusstsein verflüssigte sich, löste sich auf in durchsichtigem Nass. Er weiß noch alles, doch war er gar nicht so recht da. Dutzende netter Gesichter, das Potenzial enorm netter Gespräche und doch alles ein wenig schalou, weil weißt Du, im Nebel sieht man selten klar. Am nächsten Morgen, als sich der Nebel gelichtet hat, sagt er sich das erst recht. Und was die alle wohl von ihm gedacht haben mögen. So, noch nie getroffen und dann aber auch noch derart ding. Donnerknispel. Und gar nicht richtig gemerkt, dass Mitternacht war. Mehr als seltsam. Und irgendwann nachts dann gegangen. Und gedacht: "Hey, Du hast nen grandiosen Orientierungssinn, geh doch statt des bekannten Wegs mal dadrüben lang, das sollte auch klappen." Und hat auch geklappt, aber erst mehr als eine Stunde später. Dazwischen ahnungsloses Schlurfen zwischen glitzernd überschneiten Seen im Tiergarten, selbstverlorenes Eiern über die Straße des siebzehnten Juni. Und zwischendurch der Schnee doch eher wie eiskalte Erdnussbutter. Bräunliches Gematsche. Angetaut. Und fast wie mit Karnickelködeln drin, der Streusplitt, damit man nicht rutscht. Die Schuhe knirschen bei jedem Schritt. Odyssee. Fast schon winkelscher Orientierungssinn. Huch, ganz schön leer an der Siegessäule. Und S-Bahnhof Bellevue. Aber nur rein und wieder raus. Jetzt bloß nicht S-Bahn-Fahren, weil man weiß ja nie. In sonem Zustand. Stures Weiterstapfen. Ohne Plan, aber mit Inbrunst. Und dann aber doch und komplett ohne Stadtplan in der unbekannten Stadt zurückgefunden. Irgendwann hakte das Bewusstsein wieder ein, kletterte aus seiner Einkapselung heraus, die Flut zog sich zurück. Eine Menge Spaß gehabt, ein wenig Muskelkater in den Oberschenkeln und der kinsternde Gedanke, dass ein illustrer Berg enorm sympathsicher Menschen es wert gewesen wäre, nüchtern kennen gelernt zu werden. Die Chance wird kommen. Hofft er, während er leicht errötet die Butter auf die Mehrkornbrotscheibe schmiert. Fast ein Hauch von Selbstfremdeln durchschwummert ihn. Dann rührt er klackernd mit dem Löffel durch den dampfenden Kaffee im Steingutbecher und denkt: "Immerhin Spaß gehabt."

39 Wortmeldung(en):

Anonymous dieJulie meint...

Man merkt, du liest diesen Österreicher... ;-))

3/1/06 13:41

 
Anonymous mcwinkel meint...

Mit Strohrum wäre das anders gelaufen!

3/1/06 13:45

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@mc: wäre ich dann noch länger und noch ganz woandershin gelaufen? :)

3/1/06 13:47

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@diejulie: woran das denn? :)

3/1/06 13:47

 
Anonymous ama meint...

... und immerhin mit Inbrunst ...

(Diese stets orakelnde Key-Wort-Abfrage (Spamschutz)verlangt heute in weisem Verständnis: "uhumo"! Klingt doch nach Siegesschrei inclusive ein wenig Genugtuung dafür überlebt zu haben, nicht wahr?)

3/1/06 14:56

 
Anonymous dolce vita meint...

mit strohrum wärst du wohl gar nicht mehr gelaufen!

3/1/06 15:42

 
Blogger undundund meint...

ole, den zustand kenn ick ooch. damals, neu in berlin, bin ich mal aus einer lokalität heraus, wirr durch die gegend gestolpert, irgendwann taxi angehalten, während der fahrt bemerkt, dass a) kein bargeld dabei b) der mageninhalt irgendwie aussteigen wollte.

also: taxifahrer a) gebeten, mal kurz anzuhalten und fünf minuten später kreidebleich wieder eingestiegen, dann b) nach kurzer fahrt taxifahrer nochmal gebeten anzuhalten und zum bankomaten hin gewankt.

dann überlegt, wo ich eigentlich hin wollte.

das ereignis später unter "jugend" archiviert.

3/1/06 16:28

 
Anonymous burnster meint...

Bei mir haste immerhin einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen. Und dass nicht nur wegen der tollen Musikmitbringsel. Danke nochmal und sorry wg. meiner Abwesenheit auf der Piratenbarkasse.

3/1/06 16:31

 
Anonymous Nebelhorn (nicht das im Allgäu) meint...

Genau so etwas hatte ich erwartet und mich verwundert das Fazit keinesfalls.

Man müßte nochmal fünfundzwanzig sein, Alter und schön wars doch!

Während meiner Seefahrtschulzeit lag ich mal nach so einer unterkühlten Hamburger Odyssee 3 Tage lang bewegungsunfähig flach. Dabei hab ich nicht mal gefroren so besoffen in der Saukälte. Die netten Partygäste laufen dir nicht davon.

So stelle ich mir übrigens ein gelungenes Bloggertreffen vor!

3/1/06 16:34

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Man merkt, du hast Silvester gefeiert .. so gehört sich das doch!
Frohes neues, verspätet. ;)

3/1/06 17:08

 
Blogger fishcat meint...

Happy birthday! :)

4/1/06 00:08

 
Anonymous bittersweet choc meint...

ole, lebst du noch?

dein posting macht mich auch nüchtern richtig schwindelig :)

4/1/06 09:34

 
Anonymous glam meint...

ich finde, du hast dich wacker geschlagen. und gehalten. und vielleicht sehe ich das natürlich auch nur so, weil ich selbst ein wenig tipsy war.
muskelkater hatte ich neujahr auch, weil frank und ich (freiwillig) einen 80minütigen spaziergang auf obig sehr eindrucksvoll beschriebenem bodenmaterial hinter uns gebracht haben. aber gegen mittag waren wir dann heil zu hause angekommen. nur war keine fanta im kühlschrank und für kaffee waren die mägen viel zu sensibel.

4/1/06 10:55

 
Anonymous burnster meint...

Und jetzt nochmal ich:

Happy Birthday, Master of Disaster! Lass dich drücken und ich freu mich auf viele weitere Monate mit dir als meinem virtuellen und mittlerweile auch real gewordenen Kumpel!

Burns

4/1/06 12:26

 
Anonymous frl.fuchs meint...

lieber ole - zelebriere diesen tag
schmeiß dich dem leben hemmungslos entgegen, reiß' dabei ruhig etwas um, du darfst das. there are no such things as borders for those with hearts as open as the fucking sky - for beautiful minds like you. alles liebe zum geburstag!

4/1/06 12:48

 
Anonymous sabbeljan meint...

na, dann a prosteriori auf ein gesundes neues lebensjahr. machen sie sich selbst eine freude. mir tun sie es ja auch taeglich!

4/1/06 13:09

 
Blogger undundund meint...

allet jute zum jeburtstaach ooch von icke, ole!

4/1/06 13:10

 
Anonymous Modeste meint...

All the best.

(And more)

4/1/06 13:51

 
Anonymous Rationalstürmer meint...

Master of Disaster - das ist ja dann wohl ab heut der ehrenwerteste Ehrentitel schlechthin. Bizarre Geschichte das, lieber Ole. Da scheinen mir die allerbesten Geburtstagsbeglückwünschungen von meiner Schädelstätte nur angebracht. Alles Gute!

4/1/06 14:25

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Nachtrag (ich kanns nicht lassen..): Finde den ganzen Eintrag (wie immer) sehr genial geschrieben, allerdings hie und da ein bisschen verwirrend, z.b. an der Stelle "Aber nur rein und wieder raus. Jetzt bloß nicht S-Bahn-Fahren, weil man weiß ja nie." Konnte da nicht mehr so ganz dem Geschehen folgen, wo es da jetzt rein und wieder raus (und wieso eigentlich?) ging .. aber womöglich liegt das auch an mir.

4/1/06 15:53

 
Blogger saoirse meint...

radio eriwan wünscht dem jungen hörer ein erfreuliches neues lebensjahr voller großartiger überraschungen. und weil wir wegen diverser anderer jubiläumsfeiern keinen wolfgang petri parat haben, legen wir das lied (sic!) confutatis maledictis von wolferl auf und schreien dreistimmig mit. [da warst du doch schon wieder nüchtern, oder? von der errötung am frühstückstisch habe ich auch nichts mitbekommen. muss wohl am blutgeröteten augenfilter gelegen haben].
lass dich feiern!!

4/1/06 16:06

 
Blogger lichtblick.blogger.de meint...

congratulations:)

4/1/06 16:10

 
Anonymous bittersweet choc meint...

HAPPIEST BIRTHDAY, herr steinbock! ein lieber gruss von der steinzicke!

4/1/06 16:13

 
Anonymous Lu meint...

auch aus meinem hafen eine welle der gückwünsche!

4/1/06 16:22

 
Blogger r0ssi meint...

lucky heartwish auch von mir!

4/1/06 16:30

 
Anonymous glam meint...

wahnsinn! geburtstag! da gips bestimmt geschenke! viel davon wünscht
glam

4/1/06 16:57

 
Anonymous Agathe meint...

einen gemiedlüschen geburtstagsabend! keep up the good work :-)

4/1/06 17:26

 
Blogger samoafex meint...

Oha, Burtstag. Da schließe ich mich meinen Vorrednern an und gratuliere ebenfalls. Herzlich.

4/1/06 19:32

 
Anonymous Rabe meint...

Habe gerade Gerüchte über einen Geburtstag in Absurdistan verfolgt und sehe, es muss wohl stimmen. Allerherzlichste Glückwünsche!

4/1/06 20:10

 
Anonymous Opa meint...

.....Now statistics prove
Prove that you've one birthday
Imagine just one birthday every year
Ah, but there are 364 unbirthdays
Precisely why we're gathered here to cheer

A very merry unbirthday
To me?
To you
A very merry unbirthday
For me?
For you
Now blowe the candle out, my dear
And make your wish come true
A very merry unbirthday to you

Laß es uns weiter so halten, ich habe extra gewartet.

5/1/06 02:03

 
Anonymous mcwinkel meint...

ALLES LIEBE NACHTRÄGLICH ZUM B-DAY, Ohlsen! Sorry, dass ich zu spät bin. Wo hängst Du eigentlich derzeit up? NF? Auf jeden Fall gibt es keinen Grund, NICHT an meiner Jacuzzi-Einweihungsparty zu partizipieren. Und da gibt´s dann für Dich ein handsigniertes Individual-Holsten für Dich. Und 9 "Normale". :)

5/1/06 10:36

 
Blogger BLOXXTER meint...

Hier auch noch (Ordnung muss sein): Alles Gute zum Geburtstag!

5/1/06 11:29

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Heidewitzka! Ausuferndsten Dank an Euch alle! Ihr seid großartig! Zu meinem Feiertag selbst hab ich's nicht ins Netz geschafft. Besuch über Besuch und die schwierige Netz-Infrastruktur der ostfriesischen Tiefebene. Aber das ändert sich in den nächsten Tagen ja wieder, wenn ich dann Münster meine Rückkehr verkünde. :)

5/1/06 16:36

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@bittersweet choc: Die Geburtstagsglückwünsche gehen pompt und leider zu spät auch an Dich zurück. Wäre gern pünktlicher gewesen, aber immerhin lebe ich noch und das momentan auch sehr vital, trotz andauerndem Schlafmangel. :)

5/1/06 16:39

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@glam: Es gab nicht nur viele, sondern auch noch tolle Geschenke! :)

5/1/06 16:43

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@saoirse: Das war der Teil des Frühstücks, den ich in tiefenentspannter, frühnachmittäglicher Alleinigkeit bestritten habe. :)

5/1/06 16:44

 
Blogger Turnschuhmädel meint...

uuups... dann waren wir ja gegenseitig zu spät:)

Wünsch dir was, Krümel

5/1/06 18:39

 
Anonymous dolce vita meint...

Besser spät als nie: AUGURI! Ich wünsche Dir von allem einfach nur das Allerbeste!

6/1/06 00:33

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Schon passiert, Zottel. :)

6/1/06 12:48

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home