Montag, Dezember 19, 2005

Wenn der Fuß zum Fluch wird

Wulnikowski ist auf einen rostigen Nagel getreten, der sich durch die Schuhsohle direkt ins Fleisch gebohrt hat. Ausgerechnet in den Fuß, wo eh schon ein Zeh fehlt. Mit Füßen wird er von nun an ewig per Sie sein. In schwarzem Frack und mit zerlaufender Kartoffelnase kommt ihm Urs, der Schweizer Bestattungsunternehmer aus der Hornstraße entgegen. Vor drei Jahren waren sie kurzzeitig Nachbarn. Urs sieht Wulnikowski und sagt:

"Mein Onkel hat sich mal auf die Hand gepisst, als ihn ein Drachenfisch gebissen hat. Pisse desinfiziert."
"Ich kenne nur Drachenfrucht."
"Nein, Drachenfisch. Frucht gibt's auch. Beißt aber nicht."
"Und wie soll ich mir auf die Schuhsohle pinkeln, Du Trottel? Ich habe zwar enorm viele Schlangen, bin aber doch kein Schlangenmensch."
"Ich übernehm das, wenn Du willst."
"Wirkt fremde Pisse denn überhaupt desinfizierend? Ich habe da meine Zweifel."
"Pisse ist Pisse. Wir werden doch wohl alle die gleiche Pisse haben?!"
"Na gut, dann piss mich an."

Urs versucht, ihm auf den Fuß zu pissen, aber die Anstrengung ist zu groß. Er schafft es nicht. Nicht mal darüber können sie noch lachen. Was aus dem Fuß wird, weiß vielleicht der Geier, der Himmel oder sonstwer. Sonst wird es die Zukunft zeigen.

Labels:

22 Wortmeldung(en):

Anonymous shark meint...

eigenurintherapie soll ja auch helfen. nur was tun wenn man nicht untern fuß kommt?

19/12/05 14:21

 
Blogger kein einzelfall meint...

Vielleicht mal ein Griff ins Buchregal?

19/12/05 14:32

 
Anonymous french kiss meint...

Armer Wulni...das wird ja immer schlimmer. Ich hoffe, er feiert wenigstens schöne Weihnachten mit seinen Schlangen...

19/12/05 14:42

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@kein einzelfall: Ein immer wieder überraschend flinker Linkfink biste. Vielleicht hilft Eigen-Urin-Therapie ja sogar bei motorischen Schwierigkeiten, die Eigen-Urin-Therapie an schwer erreichbaren Körperstellen durchzuführen? Schlangenmensch dank... ?

19/12/05 15:12

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@french kiss: Es bleibt ihm zu wünschen!

19/12/05 15:14

 
Anonymous mcwinkel meint...

Wieder einmal sehr, sehr gut, Ohlsen!

Thema fremde Pisse:

Stand am WE in einem Parkhaus. Hinten links, ganz in der Ecke. Alles voller Fremdpisse. Es roch. Ich stelle die Einkäufe in den Kofferraum (Heck zur Pisswand), trete in die Pfütze (mit ü), trete anschließend auf die Fußmatte. Alles stinkt. Die Fußmatte trieft. Ich hole den PDA zwecks Navi aus der Tasche, das Lederetui des PDA fliegt auf die Matte. Ich hebe es auf. Es trieft. Pisse!

Alles stinkt, Matte nass, Etui nass, MC-Hand nass, Lenkrand nass - dann bemerke ich es. Ich nehme die Hand ganz nah an die Nase, rieche dran: Fremdpisse.

DAS war verdammt nochmal nicht fein.

Nur mal so.

Aber immer noch besser als Wulni.
Und als Urs eh. La.

Hast Ihn?

19/12/05 15:24

 
Blogger Metze meint...

"na gut, dann piss mich an" ist natürlich DIE Aussage....

19/12/05 15:26

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Hab ihn!

19/12/05 15:38

 
Anonymous eigenart meint...

Und die Drachenfrucht hammse doch von mir...

Hach, dieses intertextuelle Bloggonetz...

19/12/05 16:17

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Drachenfrucht ist doch datt Zeug von diesem Taxinamencolabiergemischzeug... datt hab ich - wenn - bei Ihnen schändlicherweise überlesen. :) Aber Intertextualität ist doch - abgesehen davon - auch watt Feines.

19/12/05 17:09

 
Anonymous french kiss meint...

Ach, wie von Herzen kann ich das nur unterstützend bestätigen ! Intertextualität ist fast so fein wie Strukturanalyse und Diskursanalyse und Hermeneutik.

19/12/05 18:13

 
Anonymous brittbee meint...

Es geht auch appetitlicher. Sagt die Fachfrau. Honig desinfiziert. Und dann findet man bestimm wen, der´s vom Fuß leckt.

19/12/05 18:15

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Die drei find ich ja eher doof. :)

19/12/05 18:15

 
Blogger Rohrkrieg meint...

ohje das weckt böse erinnerungen.
nagel hab ich mir als kind auf ner baustelle auch mal in' fuß getan.
und bei Schnorcheln im Roten Meer hat mich fast so'n Drachenfisch gebissen (und der war richtig groß!)
aber war gut, das nochmal hochzuholen, danke ;)

19/12/05 18:33

 
Anonymous french kiss meint...

Ich mag am liebsten das Zweite von den Vieren.
Doch keines der Viere / steckt in dem Thiere...
Man sollte aber alles einmal ausprobiert haben. Manches zumindest... ;-)

19/12/05 18:43

 
Anonymous dolce vita meint...

Es ist mir ein Wunder wie man über so ein Piss-Thema auf solche künstlerische Weise schreiben kann. Kompliment! *g*
Nagel hatte ich übrigens noch nicht im Fuß, nur Wespe *autsch*

19/12/05 19:50

 
Anonymous L9 meint...

Nur Eigenpisse funktioniert.

19/12/05 20:36

 
Anonymous bittersweet choc meint...

statt intertextualität lese ich mal heute, was ich will, nämlich intersexualität und wollte darauf mit parthenogenese kontern. naja, macht ja nichts.

ich empfehle wulni, den fuss komplett zu amputieren und eine rolle in den stumpf zu schrauben. das ist trendy und man muss nur alle fünf jahre die rolle wechseln!

19/12/05 22:06

 
Blogger calvin meint...

bei dem titel habe ich eine heimstory über thorsten frings erwartet... ;)

20/12/05 00:24

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Hatte erst überlegt, Benny Lauth oder van Buyten zum Thema zu machen, es dann aber aus Pietätsgründen unterlassen, um kurz zurückzufrotzeln.

20/12/05 00:29

 
Blogger samoafex meint...

Wäre auch eine Recyclingmöglichkeit für Windeln. Vielleicht wäre Hansaplast interessiert: "Urinpflaster mit Auslaufschutz und flexiblen Bündchen."

20/12/05 12:01

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich weiß ja nicht, wie groß Bedarf und Interesse wären... aber generell sicher interessant. :)

20/12/05 14:46

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home