Montag, Januar 10, 2005

Neologisme du jour

Bei meiner heutigen Kreuzfahrt durch die sogenannte "Blogosphäre", ein Wort, das mir die Nackenhaare in Schillerlocken kräuselt, habe ich nicht nur den "Kind-im-Magen-Satz" entdeckt, sondern auch mein neues Lieblingswort: Chattreffthread. Es birgt entfernte Ähnlichkeiten mit walisischen Ortsnamen und die Gefahr, sich beim Aussprechen permanent auf die Zunge zu beißen. Gefunden habe ich das Wort bei Steffi. Wer Steffi ist? Keine Ahnung, ich kenne sie nicht und hatte bis heute Nachmittag nicht den leisesten Hauch einer Ahnung, dass es sie gibt. Was ich nun weiß: Sie sagt "bääh" zur "Schuläää". In ihrem Internettagebuch hat sie's beschrieben. Und sie hatte gestern den besten Abend ihres Lebens. Ich glaube und hoffe, ich hatte schon bessere Abende. Wer mag, schaut rein (Link oben), wer nicht mag, darf gern versuchen, zwölfmal hintereinander Chattreffthread zu sagen, ohne sich auf die Zuunge zu beißen.

4 Wortmeldung(en):

Blogger Turnschuhmädel meint...

Die ZUUnge ist schon ganz dick vom Chattreffthread sagen, gelle? Huaahh, mir stehen aber auch die Nackenhaare zu Berge- aus unterschiedlichen Gründen, als denen, die du nanntest, was nicht heisst, dass wir nicht doch ähnliche Assoziationen hatten.. Auch bei mir fing die Schule heute morgen gegen 5 vor 8 wieder an (denke ich, spontan habe ich erstmal verschlafen, wie sich das so gehört, wenn man erstmal seine eigenen Entschuldigungen schreiben kann), auch wenn ich mich nicht seitenlang darüber ausgelassen habe und auch meine jetzige Beschreibung kein "bääh" enthält. jetzt schon. Mist. Na wie auch immer.
Hoffe du hattest einen erträglichen ersten Unitag (ich wette zumindest deiner ging nicht durchgängig von 7.55-16.20)...

10/1/05 21:27

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wette gewonnen! Mein Uni-Tag ging von 9h15 bis 17h.

10/1/05 23:19

 
Blogger Turnschuhmädel meint...

Nun ja, knapp immerhin:) ..Und heute siegt die Faulheit und ich sitze immer noch mit Kaffe und reichlich verwuschelt am PC statt mich seit ca 4,5h in der Schule aufzuhalten. Daher ja auch das Wort "freiwillig",
"freiwillig" ist das, wozu man entweder indirekt gezwungen wird oder das, was man nie tut. Oder so. Eine Theorie im kapitalistischen Staat..;) Wundervollen Tag dir!

11/1/05 12:24

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich bin ja manchmal mehr für Praxis... ;)

1/2/05 16:22

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home