Donnerstag, Februar 17, 2005

Das südamerikanische Flair der niedersächsischen Stahlindustrie

Damals im Erdkunde-Unterricht... Unser Lehrer, Herr P., trug gern schlabbernde Seidenblousons. Er hatte einen seltsamen Akzent, der so gar nicht nach Kroatien klang - woher er stammte - und hatte eine Vorliebe für Bodden und Lößböden. Sanftmütig wie das Lamm Gottes und hatte er das Talent, immer die richtige Antwort zu hören. Namen merken konnte er sich nicht, wir hießen alle "Du".

Herr P.: "Wie heißt der größte Stahl produzierende Standort in Niedersachsen? Das sagt uns..... Du!"

Du alias Roman (erwachte grad aus seinem Stundenschlaf): "Ähh... Kolumbien???"

Herr P.: "Rüschtüsch, Salzgitter."

8 Wortmeldung(en):

Blogger viktorhaase meint...

sehr schön. gar nicht hinhören, wenn man weiß, kommt eh nix gescheites.

17/2/05 15:51

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Es könnte spannend sein, mit ihm Quiz-Shows zu gucken.

"Nanu?! Warum loggen die denn die falsche Antwort ein? Er hat doch die richtige gesagt?!?"

17/2/05 18:26

 
Blogger bommel meint...

Es gibt eigentlich nur komische Erdkundelehrer oder sehe ich das falsch?

Ich hatte bisher nur zwei, und der eine war mal Weltmeister im Hammerwerfen, war schon überall auf der Welt und kann von üebrall eklige Geschichten erzählen.

Der andere: "Warum antwortet denn keiner?? Und Sie da vorne machen an Ihren Eiern herum!" (auf mich deutend)

17/2/05 20:11

 
Blogger viktorhaase meint...

wir hatten nur eine lustige mathelehrerin, die ihre kreide in einem großen brausepillendöschen aufbewahrte und ständig den kartenständer umlief um sich anschließend bei ihm hektisch zu entschuldigen.

18/2/05 10:38

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Mein ehemaliger Deutschlehrer schrieb, enorm impulsiv wie er war, dermaßen enthusiastisch mit Kreide an die Tafel, dass man a) nichts lesen konnte und b) die Kreide immer abbrach. Woraufhin er sich gern entschuldigte mit "ich glaube ich esse zuviel Müsli".

18/2/05 11:13

 
Blogger viktorhaase meint...

ach ja, und dann war da noch der 7 fingrige erdkundelehrer, der uns immer die fehlenden finger präsentierte und dann "kautschukfabrik" stammelte.

18/2/05 14:52

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Mein deutschlehrer heißt übrigens auch Hase, allerdings Alf mit Vornamen. Er aß keine Katzen, hatte aber nur ein a im Nachnamen. Und ich hatte eine Mathelehrerin, die so dicke Daumen hatte, dass wir damals mutmaßten, sie hätte damit früher im Postamt gestempelt.

18/2/05 15:11

 
Blogger Pe meint...

Mein Mathelehrer war ein fanatischer Stromsparer (Dezembermorgen, 7.24 Uhr - das Licht geht aus), trug lustige selbstgestrickte Pullis mit Noppen so groß wie Fünfmarkstücke und bestritt den Unterricht konsequent in Monologform. Heute würde ich sagen, er war Autist.

22/2/05 11:57

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home