Freitag, Mai 20, 2005

Der Lesezirkel, Episode X

Es hat auch mich erwischt. Normalerweise werfen Menschen bei Hunden Stöckchen, in diesem Fall hat Herr Poodle mir ein Stöckchen zugeworfen. Und so habe jetzt auch ich die Ehre und Verpflichtung, diesen literarischen Fragebogen auszufüllen. Fangen wir mal an...

1. You’re stuck inside fahrenheit 451, which book do you want to be?

Die Bibel vielleicht. Weniger aus rein religiösen Gesichtspunkten als vielmehr, weil es das vielleicht wichtigste Buch der westlichen Kulturgeschichte ist, ich seit meiner Konfirmation beinahe alles, was darin steht, vergessen habe und es auch unreligiös betrachtet eine Menge spannender Geschichten, Motive und Weisheiten birgt, die sich zu kennen lohnen. Ansonsten vielleicht Samuel Becketts „Warten auf Godot“. Dann könnte man herrlich unsinnige Dialoge mit denen führen, die den Faust auswendig gelernt haben.

2. Have you ever had a crush on a fictional character?

Eigentlich nein, aber damit diese Kategorie nicht leer bleibt, nehme ich Cissy Caffrey aus Joyces “Ulysses” oder Kalantan Ter-Gregorianz aus Pitigrillis grandiosem Roman „Kokain“.

3. The last book you bought is:

“Die Pendragon-Legende” von Antal Szerb – der erste Roman des famosen Ungarn, nachdem ich seinen Zweitling “Die Reise im Mondlicht” begeistert verschlungen habe.

4. The last book you read:

“Nach dem Regen” von Jon McGregor. Ein Meisterwerk mikrokosmischer Szenenbeschreibungen voll überraschender Sprache. Manchmal bleibt die Handlung ein wenig auf der Strecke, nichtsdestoweniger ein toller Roman.

5. What are you currently reading?

Teile aus dem “Decamerone” von Boccaccio, „Die Prozedur“ von Harry Mulisch und „Die Blendung“ von Elias Canetti, wild durcheinander und mehr oder weniger parallel.

6. Five books you would take to a desert island:

Hier fällt die Auswahl enorm schwer. Wäre spannend, vorher zu wissen, wieviel Zeit man auf der Insel hat. Praktische Bücher, wie Landkarten, Kochbücher, vielleicht auch andere hilfreiche Lektüre wäre nicht schlecht, ein paar Bildbände zum Angucken wären nicht blöde, vielleicht auch das ein oder andere wissenschaftliche Werk, aber ich beschränke mich mal auf Prosa-Werke. Und da wäre in meiner Reisetasche nach zähneknirschender Auswahl Platz u.a. für:

• James Joyce – Ulysses
• Thomas Mann – Doktor Faustus
• Thomas Pynchon – Gravity’s Rainbow (oder zu deutsch: Die Enden der Parabel), ein Roman, der seit Monaten in meinem Regal darauf wartet, gelesen zu werden. Und in der Hoffnung, auf der Insel genügend Zeit zum Lesen zu finden für lauter dicke Schwarten.
• Fjodor M. Dostojewski – Die Gesamtausgabe seiner Werke. Bisher habe ich immer noch nix von ihm gelesen, das könnte man so schlagartig ändern.
• Das große Flann O’Brian-Lesebuch, um zwischen all den weltliterarischen Schinken auch was zum Lachen zu haben.
• (heimlich in der Jackentasche zusätzlich mitgeschmuggelt) eine riesengroße Schreibkladde, in der man eigene Ideen oder wenigstens selbstgezeichnete Landkarten der Insel festhalten kann.

Und da das Stöckchenwerfen ja eine endlose Geschichte ist, teile ich meins und werfe es zu Hilm, Ophelia, Kinky, Julia und Saoirse, nachdem der Rest der Welt ja bisher schmächlichst vergessen hat, ihr ein Stöckchen zukommen zu lassen.

5 Wortmeldung(en):

Anonymous Finja meint...

Ich hatte es dir auch schon zugeworfen, möchte ich mal kurz erwähnen!!

20/5/05 17:03

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Sollte ich das tatsächlich übersehen haben??? Hättst doch mal bellen können! :)

20/5/05 19:52

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

ich hab's jetzt auch entdeckt... Shame on me! Und die Scheiß Blogger-Oberfläche scheint's jetzt ja vorerst wieder zu tun... ehe sie dann demnächst wahrscheinlich schon wieder ungefragt kreideweiß wird...

21/5/05 01:49

 
Blogger Pe meint...

Steht da Pe? Nein, steht da nicht. Dafür die kinky, die bereits anderweitig auserwählt war. Übrigens, kinky: Ich würde gerne putzige Kommentare bei dir schreiben, aber weder mit Firefox 1.0.4 noch mit IE 6.0 darf ich mich anmelden. Mit dem IE 5.5 klappt's dagegen, aber auf der Arbeit soll man ja nicht bloggen. Tant pis!

23/5/05 17:15

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich werf Dir jetzt einfach auch ein Stöckchen zu. Bei so großartigen Menschen bin ich da manchmal so schütern... ;)

23/5/05 17:21

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home