Sonntag, Mai 22, 2005

Orgel-Orgien für spezielle Momente

Barry White, Gott hab ihn selig. Auch Serge Gainsbourg schwebt schon irgendwo über den Wolken. Die Könige lasziver Klänge weilen nicht mehr unter uns. Und wer keine der CDs zur Hand hat, aber seine Nachbarn trotzdem glauben machen möchte, dass auf dem Highway ins Bett mal wieder die Hölle los ist, sollte die Boxen aufdrehen und seinem Spieltrieb hier freien Lauf lassen. Die ganz besondere Heim-Orgel. Schwurbelnde Hammond, sanft säuselnde Streicher, hauchzarte Gitarren, vibrierender Bass und dezent groovendes Schlagzeug, dazu eine Geräuschchoreografie nach eigenem Gusto. Ein famoser Fund, Frau Pe! Die Halbwertzeit hält nicht ewig, aber bis dahin ein äußerst vergnüglicher, knackiger Spaß!

2 Wortmeldung(en):

Anonymous ursula1000 meint...

nicht zu vergessen: Der Meister der Schweineorgel, Jimmy "Hammond" Smith. Ach ja, Verve... Mojo... Polyesterschweißpornofunk...

22/5/05 22:26

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

da kennt sich jemand im schweinischen Orgeln aus...

22/5/05 22:32

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home