Freitag, Juli 08, 2005

Gerade noch ausgedacht, jetzt schon in aller Munde?

Der Schrabbelschnurps gnurpste quietschknisternd und schröggelte den brotbraunen Korkkorken aus der sprudelblasigen Sektflasche, der krackkrachend gegen die Zimmerdecke schwuppte. Palöng!

Selbsterfundene Wörter sind was enorm Feines. Insofern erkläre ich Absurdistan heute zum Sammelbecken der neuesten kruden Wortschöpfungen, zur onomatopoetischen Honigwabe. Schwirrt aus, kratzt die kreativen Krumen zusammen und lasst es schmaddern, grubbern, schrubbeln, schringeln und prökeln, vor allem aber lasst hören, was die Welt demnächst in den Mund nehmen und aussprechen sollte, weil es nigelnagelneu ist und toll klingt! Bunter Wortsalat, hier ist Dein Laufsteg!

23 Wortmeldung(en):

Anonymous Tee-Resa meint...

praddeliger Franacker!

8/7/05 10:38

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Kladderadatsch! Ein guter Einstieg, das ging fix!

Auf ins Geschmadder!

8/7/05 10:40

 
Blogger Galen meint...

Das erinnert mich alles zu sehr an Edgar Rice Burroghs (richtige Schreibweise?) und die "Einführung in die englische und amerikanische Literaturwissenschaft", wobei diese Erinnerungen nicht unbedingt positiv besetzt sind, deswegen verweigere ich an dieser Stelle die Aufforderung, hier lautmalerisch-wortspielerisch tätig zu werden.

8/7/05 11:30

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich kenn den Herrn nicht. Müsste ich? Und dass gnurpsende Schrabbelschnurpse in anglistischen Lehrbüchern auftauchen, verblüfft mich.

Hier geht's doch nur um Neuerfindungen und nicht um universitären Lehrplankram.

8/7/05 11:42

 
Anonymous Onkel Tank meint...

Also vielleicht nicht ganz so durchgeknallt ist meine Wortneuschöpfung, die ich vor einigen Jahren mal erfunden habe:

angenüchtert

Quasi das gegenteil zu angetrunken. Also der Zustand einer Person wenn sie nach dem Alkoholkonsum langsam wieder nüchtern wird ... weil dafür gibts bis jetzt kein wirkliches Wort und ich denke grade bei der kontrolle von einer Polizeistreifen ist dieses Wort sehr hilfreich.

da fällt mir ein das ich das Wort immernoch beim Duden anmelden wollte ... mal wieder in angriff nehmen die ganze geschichte!

8/7/05 11:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ist das Gegenteil von angenüchtert dann ausgetrunken?

8/7/05 11:50

 
Anonymous Dudu meint...

Da fällt mir noch so ein Alltagswort ein: "Kruscht". Das gibt's hierzubundeslande auch eher nicht.

8/7/05 12:27

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Schropp

Kratschblick

brümpeln

knöckseln

schluppen

Frutsch

8/7/05 12:33

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Nicht hierzulande aber in Russland gab's zu Nikitas Zeiten mal die Kruscht-Show... auch im Fernsehen. Aber nicht nur der hätte mich für einen derartig schlechten Kalauer wahrscheinlich stantepede ins Exil gejagt.

8/7/05 12:35

 
Anonymous Neo-Bazi meint...

Ich fühle mich noch sehr junil ...

8/7/05 14:18

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Junil im Juli :)

8/7/05 14:26

 
Blogger Galen meint...

Dieso fehlt auch immer noch in der deutschen Sprache - ich zumindest vermisse es als logische Alternative zu deshalb oder darum.

8/7/05 15:57

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Hatten wir's darüber nicht schon vor circa sechs oder sieben Jahren nachts aufm Wanderweg in völliger Dunkelheit zwischen Frisia-Sportplatz und Feldstraße? Ich erinnere mich. :)

8/7/05 16:24

 
Blogger ValsVerbalVisionen meint...

Mir wird von all der Kreativität ganz schwurbulant!

8/7/05 16:39

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

das ist verwunderbar.

8/7/05 16:41

 
Blogger Franziska meint...

Also, ich komme mal wieder wie immer zu spät, aber mein Wort lautet:
"verkilbt"
Einsatzfähig in Reportagen über Dresdner Lokalbands bei deren Konzerten sich die Masse der Zuschauer ineinander "verkilbt".
Uns fiel damals kein anderes Wort ein, aufgefallen ist es aber niemandem... Juhu!

8/7/05 19:26

 
Anonymous Dudu meint...

Analstöpsel! Wände streichen ist der Analstöpsel der Renovierungsarbeiten!

9/7/05 00:33

 
Anonymous Dudu meint...

Und wenn man zulange im Wasser bleibt, kriegt man "Rummenanna".
So! (Is aber nich von mir, sondern geklaut.)

9/7/05 00:34

 
Blogger Franziska meint...

Apropos "anal" - jemand erfand mal das Wort Analaal. Durchaus charmant im Klang, wegen der vielen "a", aber als Objekt sicher unangenehm.

9/7/05 11:48

 
Anonymous moonlight meint...

Ich lach mich grad kaputt.... geniale Wortfindungen....

Und wenn dich etwas nervt, kannst` auch die "Humini" bekommen ;-)

9/7/05 13:19

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

à propos Analaal: Vor einigen Jahren hat irgendein schriftstellerischer Berühmter mit G am Nachnamensanfang (Gernhardt? Gsella? Goldt? Ich weiß es nicht mehr) das "Mösenstövchen" als Synonym für eine Sitzheizung im Auto zum Wort des Jahres erklärt.

11/7/05 12:06

 
Blogger zulangsam meint...

nur schnell für die Bildung @"Edgar Rice Burroughs"<-- so wird er geschrieben und ist bestimmt bekannter als man denkt, kann doch eigentlich fast jeder was mit "Tarzan" anfangen....

26/7/05 11:53

 
Anonymous nataschabolkonskaja meint...

pimpesque oder pimp-esque
achja und fetischpornooberlippenbart
[das sind diese dünnen langen oberlippenbärte]

26/7/05 19:43

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home