Samstag, September 03, 2005

Man mag mich mit Basiliskenblicken strafen, verächtlich den Kopf schütteln und mir die Pfuikelle wegen kalauernder Geschmacklosigkeit gegen die Nase döngeln, aber mir ist spontan aufgefallen, dass im Kontext der Flutkatstrophe rund um und in New Orleans der Bandname Katrina and the waves in ein völlig anderes Licht gerät.

15 Wortmeldung(en):

Blogger Melody meint...

du traust dich was :-))

schönes restwochenende!

3/9/05 19:41

 
Anonymous betablogger meint...

Genau das Gleiche spukt mir schon die ganze Zeit im Kopf herum, ehrlich...

4/9/05 01:31

 
Anonymous fellow passenger meint...

Das, mein lieber Herr Ole,

liegt freilich nahe. Damit die armen trockengebliebenen Menschen sich wegen sowas kein schlechtes Gewissen machen müssen, hatten anlässlich des Tsunami der von Sumatra ausging, die deutschen Radiosender den Titel "Die perfekte Welle" abgesetzt.

4/9/05 02:15

 
Anonymous Burns Black meint...

Ole, ich hab dich schrecklich gern, aber da war jemand schneller:

http://www.myblog.de/eigenart/art/1905586

4/9/05 02:20

 
Blogger http://www.myblog.de/eigenart meint...

Jawoll. Sie lahme Socke...

... aber gut ist er trotzdem.

5/9/05 11:31

 
Blogger Franziska meint...

Ist es nicht so, dass man Namen für Hochs und Tiefs kaufen kann?
Ist das auch bei anderen Wetterphänomenen so?

5/9/05 13:00

 
Blogger saoirse meint...

und die ganzen armen mädels in irland, die caitríona heißen...

5/9/05 16:28

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Kommt vor, dass ich langsamer bin als andere. Aber erst überall woanders zu gucken, ob nicht irgendwer schon irgendwann und -wie mal irgendwas geschrieben hat, was meiner eigenen Idee ähnelt, kommt ja schon an Methoden wissenschaftlichen Arbeitens ran. Solche Methoden müssen mindestens für die Leeraner Verweildauer aussetzen, weil ich einfach immer nur ganz kurz ins Netz kann...

5/9/05 20:45

 
Anonymous kubelick meint...

oi wej.

da muß ich doch glatt an ein buch denken, the history of pi. darin steht, dass mehrere völkergruppen zu ungefähr der gleichen zeit, das pi errechnet haben sollen. und hier geht es etwa nicht um assoziationen und popradiojunkytum. da muss man sich hinsetzen und nicht ans f------- oder fressen denken, sonder die augen auf die sterne richten und fragen "what the..."

herr olé, ich bin auf ihrer seite. darf doch jeder assoziieren was er will und wann er es will. ich dachte auch an katrina an the waves und dann musste ich an high fidelity denken und die ultimative montagskassette. schön, dass es noch filme gibt, in welchen jungs kassetten mischen.

kennen sie die szene?

5/9/05 21:18

 
Blogger Der Dicke meint...

*LOL*
das stimmt. jetzt wo dus sagst .... ;-)

5/9/05 21:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Klar, kenne ich die Szene, Herr Kubelick. Ich gehöre auch nachwievor zu den inzwischen als nostalgisch verschrieenen Tapemixmates! Und Top-Listen irgendwovon bastele ich auch gern, wenn mir zwischendurch mal langweilig ist... ein Riesenfilm. Er steht zu recht in meinem DVD-Regal. :)

6/9/05 17:47

 
Anonymous Emotionalstürmer meint...

Kassettenmädchen. Ich mag Kassettenmädchen. Und dann weine ich, wenn ich an längst vergangene jetzt-Magazin-Zeiten denke.

6/9/05 20:35

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Auch meine Augen überglänzt bei dem Gedanken eine nostalgische Feuchte... damals... hach...

6/9/05 21:09

 
Anonymous simplex meint...

Oh ja, Katrina, was hab' ich mir auf die Zunge gebissen. Aber Supatyp hat das auch sehr elegant gelöst, finde ich.

8/9/05 00:19

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Durchaus elegant, stimmt. :)

8/9/05 10:47

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home