Dienstag, September 27, 2005

Meinungen, Deinungen, Ihrungen und Wirungen prominenter Menschen, zur Diskussion gestellt

"Das erektile Organ des Mannes ist [...] äquivalent zu der Wurzel aus minus 1."
(Jacques Lacan)

29 Wortmeldung(en):

Anonymous stard meint...

immer eins? oder unbedeutend angesichts der schwierigen lage der weltwirtschaft?

man weiss es nicht ...


cpnpd

27/9/05 12:49

 
Anonymous bittersweetchoc meint...

ole, ich leide doch unter unheilbarer dyskalkulie. und wer ist dieser jacques? ich ungebildetes ding!

27/9/05 12:55

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Bsc: Guckst Du hier. :)

27/9/05 12:56

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

stard: Beides denkbar, was wahrscheinlicher ist - schwer zu sagen. :) Vielleicht keins vom Beidem?

27/9/05 12:57

 
Blogger undundund meint...

früher scheint es in frankreich auch keine pisadings gegeben zu haben. wurzel aus minus eins. tse. hat der jacques wohl zu viele mohnbrötchen gegessen. da dividiere ich doch lieber durch ein paar nullen.

27/9/05 13:27

 
Blogger undundund meint...

und überhaupt. die franzosen. was denken die sich eigentlich immer.

27/9/05 13:28

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

undundund: Wenn der Penis durch Null geteilt wird, ist er quasi unendlich, wenn mich nichts täuscht, oder? Diskussionswürdig, wie mir scheint. :)

27/9/05 13:30

 
Blogger undundund meint...

penis durch null teilen > penisbruch. das geht nicht. die nullen dürfen deshalb auch nichts teilen. die dürfen immer nur schön die mitte zwischen plus und minus bilden. sonst nix.

und ein unendlicher penis ... also ich weiß nicht, ob das im sinne der evolution wäre.

27/9/05 13:36

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich denke auch nicht. Und durch null teilen wäre insofern ja sehr Dieter Bohlen.

27/9/05 13:41

 
Blogger ladosy meint...

http://www.orf.at/050926-91673/index.html

27/9/05 13:49

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Passt das nicht besser zum Dynamitfischen von letztens? :)

27/9/05 13:50

 
Anonymous Burns meint...

Geht's dir gut, Ole?

27/9/05 14:15

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Gibt's ernsthaften Grund zur Sorge? Fühle mich im Rahmen eigentlich ganz munter und wohl. :)

27/9/05 14:16

 
Blogger undundund meint...

@ ole: ein guter schmäh. das mit dem bohlen. hat er wohl in mathe nicht aufgepasst, dann ist es kein wunder, dass er sich später einen bruch holt.

27/9/05 14:17

 
Anonymous 500beine meint...

was soll ich dazu sagen, ich eregiere nur noch beim hindernislauf, gleich ist training, schüss.

27/9/05 14:41

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

viel Spaß da.

27/9/05 14:45

 
Anonymous Modeste meint...

Als eine Person, die von Mathematik und Männern ungefähr gleich wenig verstehen dürfte, enthalte ich mich da doch einmal jeder Stellungnahme

27/9/05 15:17

 
Blogger BLOXXTER meint...

Die Einführung der Wurzel aus negativen Zahlen führt zu einer Erweiterung des Zahlenbegriffes, sie heißen imaginäre Größen. Der Jacques meinte wohl eingebildete Grössen. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden...

(ravlpg)

27/9/05 15:27

 
Anonymous eigenart meint...

Für mich als Geisteswissenschaftler ist das "Äquivalent zur Wurzel aus minus 1" vor allem eines...

...sehrsehr schmerzhaft.

Gleichzeitig möchte ich dem lieben Jacques zurufen:
"Also jetzt spielen Sie sich mal hier nich so auf..."

27/9/05 15:51

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Seit 1981 liegt er recht tot in Paris begraben, alle (Unken)Rufe in diese Richtung.

27/9/05 15:55

 
Anonymous Rationalstürmer meint...

Hmm. Jetzt bin ich mal dem Link zu Lacan gefolgt und hab gelesen, was da so steht und ärgere mich gleich noch mehr, dass ich damals im Proseminar Sprachwissenschaft meiner göttlichen Dozentin nie länger untern Rock geglotzt hab, wenn sie wieder mal mit britschbreiten Beinen vorne aufm Tisch saß und die Waschanleitung ihrer Höschen zur allgemeinen Betrachtung gestellt hat. Weil dann hätt ich vielleicht was Vernünftiges sagen können zum erektilen Organ und seiner Wurzelbildung. Naja, damals dachte ich noch, es wäre schicklicher, rechtzeitig den Blick abzuwenden. Klüger ist man halt immer erst hinterher.

27/9/05 17:45

 
Anonymous dolce vita meint...

Regelmäßig komme ich suf diese Seite und frage mich wieviel Alkohol wohl im Spiel war... ;-)

27/9/05 23:55

 
Anonymous bittersweet choc meint...

ole, danke für die weiterbildung :)

28/9/05 11:33

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@dolce vita: Zu Lacans Trinkgewohnheiten kann ich wenig sagen, weil ich nichts weiß; ich selbst schreibe meine Texte in aller Regel ohne signifikaten Einfluss von bewusstseinsverändernden Substanzen, egal ob Alkohol oder anderem Kram. :)

@bittersweet choc: jederzeit gern!

28/9/05 12:19

 
Blogger undundund meint...

die franzosen haben doch immer einen hang zu diesen fürchterlichen anis-getränken. absinth und so.
und im nüchternen zustand zu schreiben hat den unschlagbren vortil, nicht so viele reschreibvehler zu macn. hicks.

28/9/05 12:40

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Schlimmer als Anisgetränke selbst, die ich in kleinen Mengen alle paar Monate für ein paar Momente lecker finden kann, finde ich diese, gemischt mit Cola. Das lässt jeden Diabetiker ins Zuckerkoma fallen.

P.S.: rnfofy

28/9/05 12:48

 
Blogger rulla's randnotizblog meint...

Frage mich, ob man zu einem Penis auch eine anständige Kurvendiskussion durchführen könnte???

Obwohl........ für die Kurvendiskussionen ist dann eher wohl meine eine als weibliches Geschlecht anwendbar...

Da fällt mir ein, onanieren als Kurvendiskussion wäre dann irgendwie wie dieses lustiges Babyspielzeug wo man immer irgendwelche Kugeln über gebogenen Stäbe schieben soll. Fragt sich dann weiterhin nur, woher die ansonsten doch eher statisch neben dem - theoretisch - rutschbahngebogenen Stab über ebensolchen drüberrutschen sollen...?

28/9/05 21:24

 
Blogger rulla's randnotizblog meint...

Jetzt hab ich vor lauter Aufregung durch die Vorstellung rutschbahngebogener Penisse vor meinem inneren Auge ganz viele Rechtschreibfehler gemacht. Sorry Ole.

28/9/05 21:27

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Rechtschreibfehler sind doch ziemlich wurscht. Deinen Gedankengängen zu folgen, finde ich da weit anspruchsvoller. :))

30/9/05 11:22

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home