Sonntag, November 06, 2005

"Na schön", sagt er, "na schön. Hat keinen Wert, den Apfel zu pflücken, wenn man nicht wissen will, wie er schmeckt."

33 Wortmeldung(en):

Anonymous moccalover meint...

Das ist eine sehr ressourcenschonend-nachhaltige Denkweise!

6/11/05 23:16

 
Anonymous french kiss meint...

"Pfff..." Mit leicht nach oben gezogener Nase gab sie zu erkennen, wie sinnlos sie diese Argumentation fand. "Als ob man einen Apfel nur zum Schmecken bräuchte ! Dabei gibt es unendlich viele Möglichkeiten, etwas mit einem Apfel anzufangen. Natürlich braucht man etwas Phantasie..." Sie drehte sich um, und schickte suchende Blicke über die Wiese mit den Apfelbäumen. Von rotgoldener Septembersonne übergossen, strahlten die Äpfel maliziös von ihrer luftigen Höhe auf sie beide herunter. "Da !" Ein kleiner Hüpfer, und sie hielt einen heruntergefallenen Ast in der Hand, etwa doppelt so lang wie ihr Arm: "So, Monsieur Fuchs, und wenn die Trauben zu hoch hängen, dann sind sie sowieso zu sauer, oder wie war das Argument ?" Ironisch grinsend holte sie aus, - ein kräftiger Schlag, und plumplumplum fielen mit dumpfem Klang die eben noch so stolzen Äpfel in das wuchernde Gras. "Bitte sehr - und jetzt ein bisschen Imagination !"[...]

6/11/05 23:17

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Er zuckte mit den Schultern und kratzte sich Toastkrümel aus dem Oberlippenbart. "Ey hömma. Komm mir nicht mit Imagination. Frauen dekorieren ja auch immer alles mit Obst. Teilweise sind die echt komisch. Vor allem diejenigen, die André Rieu anhimmeln. Dann doch lieber mein heißgeliebter Howard Carpendale. Un' Äppel sind zum Essen da."

6/11/05 23:33

 
Anonymous French kiss meint...

"Äppel sind zum Essen da ! - Na, hör mal, Du bist mir ja ein echter Bauer." Sie prustete los..."Mit dieser Logik könntest Du jedenfalls nicht Florist werden." Während er den unerwarteten Heiterkeitsanfall erleichtert zur Kenntnis nahm - sie hätte ja schließlich auch sauer sein können, bei solchen Stadt-Tussis weiß man ja nie - lief sie nachdenklich zwischen den Apfelbäumen Slalom. Dabei musste sie ganz schön aufpassen, dass sie nicht ausrutschte. Der September fiel dieses Jahr ziemlich nass aus. Aber das wäre ja noch schöner, einfach vor seinen Augen ins schlammige Gras zu platschen. Sie drückte sich die giftgrüne Bommelmütze tiefer über die Ohren und zog die Stirn kraus: "Und sowieso...seh ich vielleicht aus, als wäre ich André Rieu -Fan ? Meine Mutter vielleicht, oder - noch schlimmer: mein Vater. Aber das ist doch nur was für die Generation über uns. Ich meine...." Sie brach ab und warf ihm einen fragenden Blick zu.

7/11/05 09:40

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

"Wer ist uns?", fragte er. "Ich bin 45, schraube seit 27 Jahren die Getriebe aus Landmaschinen heraus und esse nach Möglichkeit täglich grobe Bratwurst."

7/11/05 09:54

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich selbst kann zur Apfelthematik leider weniger beitragen als mir lieb wäre. Es juckt mich immer wieder, frische Öpfel zu essen, aber dann juckt es mich. Der Gaumen schwillt, wird pelzig und dick, kribbelt und schwurbelt gereizt vor sich hin. Kreuzallergie nennt man's wohl. Gekocht, versaftet, kompottiert - liebend gern. Ab und zu auch roh - als Sünde. Doch meist bereue ich mein forsches Rohapfelfuttern kurz danach. Insofern kommen Äpfel bei mir auch weit häufiger in der ungegessenen Variante vor, und ich kann dem Herrn mit seiner Apfeltheorie auch nur unwesentlich zustimmen. :)

7/11/05 09:57

 
Anonymous french kiss meint...

;-) Ich bin sehr für Bratäpfel. Am liebsten mit Marzipan gefüllt. Wenn ich Glück habe, hab ich demnächst auch soviel Besuch, dass ein großangelegtes Bratapfelessen sich lohnt.
Auch ich gehöre zu denen, die rohe Äpfelchen eher selten verputzen. Allerdings weniger aus Gaumenproblemen. Nennen wir es: Faulheit und mangelnden Mut, einfach in den Apfel zu beißen. Ich hätte "ihn" übrigens nicht für 45 gehalten...

7/11/05 10:39

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich hab ihn gesehen, er wirkte zumindest als ob. Ich habe grob auf 20 Jahre Altersdifferenz zwischen ihm und mir getippt - mit ihm als älterem Part. :)

Bratäpfel sind definitiv super! Wobei ich die Vanillesoßenvariante vorziehe mit Zimtzuckermandelkern. :)

7/11/05 10:48

 
Anonymous 500beine meint...

mit einem halbwegs intakten apfel, frisch gepflückt, lässt sich auch gut kicken - zwei, drei stösse mit der pieke.

7/11/05 12:26

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

und dann mit einem atemberaubenden Seitfallzieher, bei dem der Apfel entzwei birst, beide Pfosten gleichzeitig treffen. :)

7/11/05 12:40

 
Anonymous french kiss meint...

Ohhh ! Da spiel ich doch glatt mit. ;-)
Aber auch die Vanillesoße werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen...nicht wörtlich natürlich. Wie säh das denn sonst aus.
Alternativ könnte man nebenher einen Vanillepudding machen...hmmmm....

7/11/05 13:07

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

ist natürlich etwas knackiger als Soße, so'n Pudding. :)

7/11/05 13:10

 
Anonymous french kiss meint...

Wohl nur, wenn man ihn ins Gefrierfach steckt. Dann lässt er sich unter Umständen sogar an die Wand nageln. Das wäre mal auszuprobieren. ;-)
In der Zwischenzeit guck ich mal nach dem Nudelauflauf im Backofen...

7/11/05 13:13

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das erinnert mich über Umwege an den seltsamen Hausfraujammerbestseller "Nur der Pudding hört mein Seufzen" von Erma Bombeck. :)

Guten Hunger!

7/11/05 13:20

 
Anonymous french kiss meint...

Danke...;-). Der Titel ist mir bekannt. Ich habe bisher allerdings nur gelesen "Der Tag, an dem ich die Socke fand". Vermutlich von der selben Autorin...ein Buch voll von seltsamen Alltagsrätseln. :-)

7/11/05 13:24

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich erinnere mich dunkel...

"neue Geschichten von der berühmtesten Hausfrau der Welt". :)

Die Autorin hieß Erma, die Übersetzerin Erna... irgendwann habe ich sehr darüber schmunzelon müssen. :)

7/11/05 13:30

 
Anonymous french kiss meint...

...und dann wurdest Du vermutlich 8 oder 9.
Mir ging das genauso, allerdings mehr mit den Kishon-Büchern. Da wurde ich dann mal 10, und fand sie seitdem etwas angestaubt. Die Hausfrauenbücher sind mir weniger deutlich in Erinnerung geblieben...

7/11/05 13:35

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

hervorragend geraten! :)Astrid Lindgren war schon komplett durchgelesen, Otfried Preußler auch, Pitje Puck war nur selten spannend... und dazwischen gesellte sich Frau Bombeck. Und "Hallo Gott, hier spricht Anna". Auch ein seltsames Buch. :)

7/11/05 13:37

 
Anonymous french kiss meint...

Das würde ich nicht als seltsam bezeichnen. Der Charme dieses Buches, im wahrsten Sinne des Wortes Charme, ist derart, dass ich es allerhöchstens neben den "Kleinen Prinzen" stellen würde, und auch das nur bedingt.
Von Astrid Lindgren finde ich im übrigen immer wieder neue, noch unbekannte Werke. Noch nicht gelesen bspw: Kati in Amerika. Muss ein Frühwerk gewesen sein.

7/11/05 13:39

 
Anonymous french kiss meint...

...achja, aber der Mensch muss auch noch essen und arbeiten nebenher...in dem Sinne: auf ein andermal, Monsieur !

7/11/05 13:49

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Genau das ist bei mir momentan auch akut. Gespeist habe ich mehr schlecht als recht in der Friteuse am Aasee, gearbeitet wird nun im Institut, ehe ich ins Schloss springe, um mir noch die letzten Vorsingevorträge anzuhören.

7/11/05 15:18

 
Blogger Turnschuhmädel meint...

Unvermittelt setzte sich die Idee in meinen unwürdigen gehirnwendungen fest: Er hält uns alle zum Narren, gibt er doch seine wahre Identität nicht preis; hat zweifelsohne heimliche Beziehungen nach Amerika. Der Fall ist klar: Herr Cordsen schreibt heimlich Fernsehserien und die einzige, sichtbare Verbindung für unsereins sind die Initialien. Schäme er sich, dass er uns so im Dunkeln hat tappen lassen.

7/11/05 16:48

 
Blogger kein einzelfall meint...

Und so ich wüßte, dass morgen die Welt untergeht, so würde ich noch heute ein Apfelwasauchimmer wasauchimmer.

7/11/05 16:51

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Du verblüffst mich, Nora! :)

7/11/05 17:04

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Und wenn Du nicht wüsstest, dass morgen die Welt untergehen wird, kein Einzelfall? ;)

~aknet~

7/11/05 17:05

 
Blogger Turnschuhmädel meint...

Nicht umsonst nennt man mich auch Kommissar Gurke, den Unerschrockenen. Auszug? hier der Showdown von Gurkes letztem Abenteuer:

Hexe Samtschwarz:
"Kommissar Gurke! was machst du denn hier?"

Kommissar Gurke:
"Das geht dich gar nichts an, ich will viel mehr sehen, was du gegen mein Gewehr der Güte tun wirst!" (packt Gewehrlauf mit integrierter Blume aus)

(Hexe hebt Besen)

K.G.:
"Oh nein! Der Besen der Bosheit!"

(Hexe schlägt Gewehr aus der Hand)

K.G.:
"Doch mit einem hast du nciht gerechnet..."

(holt Gurke aus der Tasche)

H.S.:

"Eine magische Gurke?! Ha!"

K.G.:

"DIE magische Gurke!"

-Kampf-

Igor alias Knappe Fettfuß stürzt dazwischen. Die beiden Kontrahenten entdecken, dass sie Schwestern sind --> Versöhnung. Waffen werden nicht mehr benötigt und weg geschmissen, die entführte Princess Johnny wird von der magischen Gurke erschlagen.

-The End-

7/11/05 17:24

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das erinnert mich entfernt an die Abenteuer von "Papa Smeil", mit denen ich und "Ailatz" uns früher in der Schule die Zeit vertrieben haben. Ursprünglich stammte Papa Smeil aus einem Barbie-Hörspiel, musste bei Barbies Party am Strand immer hektisch rufen "Hilfehilfe, die Popper sind hinter mir her", und war in Wirklichkeit Schauspieler. Bei uns gab es dann wüste Beschimpfungen wegen schlecht zugebundenen Schnürsenkeln. Entfernt erinnert's mich auch an mein letztes selbstverfasstes Hörspiel "Die Fußgängerzone - sollten Rollstuhlfahrer absteigen?" von 1995, in dem es nie um das eigentliche Thema ging, aber Erma Bombeck über Staubsaugerbeutel sinnierte, Roman Herzog die Lebensdauer von Energiesparbirnen zur Sprache brachte, Robbie Williams eigentlich nur über seinen Ausstieg bei Take That reden wollte ("Well, err... the reason why I left the band was...") und Anneliese Oltmanns Speckendicken-Rezepte zum Besten gab. Vielleicht gibt es auch keinen Zusammenhang. Aber immerhin. :)

7/11/05 17:30

 
Blogger Turnschuhmädel meint...

eins jedenfalls sei sicher: wer mir eine Digitalcamera in die Hand gibt, der kann nicht ganz bei Trost sein- ...oder mag Trash-Movies. Genau wie ich.

und für sie, herr Cordsen, bei allem, was ich über sie weiß, gilt augenscheinlich ds Gleiche.

7/11/05 17:42

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

seit wann siezen wir uns denn, madame? ;)

Sicher ist vor mir niemand, aber solange es allen Beteiligten gefällt, ist doch alles okay! ;)

7/11/05 17:44

 
Blogger kein einzelfall meint...

(Herr Ole, zur Information bitte, Herr Ole bitte:
So viel los hier, da muss ich's Ihnen ein bisschen abseits sagen - wegen dem Apfel für den Untergangsmorgen; also uns, die wir K-Steuer nach Rom bezahlen, hat keiner was über Apfelbäumchen gesagt).

7/11/05 20:10

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich bin getauft und Kirchenmitglied. Steuern zahlen kommt aber erst noch. Und dann wahrscheinlich nicht nach Rom, wo ich doch erzevangelisch bin. :) Mehr oder weniger. Apfelbäumchen stehen in unserem heimatlichen Garten schräg hinten neben der Scheune; von denen hat meine Mutter mir dann irgendwann erzählt, wie die so funktionieren. Genascht habe ich davon aber eigentlich nicht. Aus Gründen. ;)

7/11/05 20:32

 
Blogger kein einzelfall meint...

Christlich getauft, und dann eine Kreuzallergie? Ausgesprochen spannende Mischung :)

7/11/05 20:58

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das Leben beschnuppert teilweise überraschende Wege! :)

8/11/05 02:08

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home