Donnerstag, März 02, 2006

Denkwürdig

"Warum soll's am Rhein nicht schon im Mittelalter Fähren gegeben haben? Sie haben doch sogar schon im alten Ägypten über den Nil geschifft."

13 Wortmeldung(en):

Anonymous brittbee meint...

Dann wundert einen die Farbe des Nils jar nich, wenn die da alle geschifft und mehr haben.

2/3/06 17:03

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Hab jetzt so oft das Wort "geschifft" gelesen, geschrieben und gedacht, dass es sich in meinem Kopf in seine Einzelteile zerlegt hat und völlig unverständlich geworden ist...

2/3/06 17:08

 
Anonymous sabbeljan meint...

und der faehrmann war schon damals einer rheiner 'schiffmeister'

2/3/06 17:18

 
Anonymous kruidenmeister meint...

Bis jetzt kannte ich nur das indische Klo: Das befindet sich am Ende des Ganges.

2/3/06 19:07

 
Anonymous french kiss meint...

"Veni, veni nunc navigator...veniveniveniveni..."

...so sangen wir früher hingebungsvoll im Lateinunterricht. Sowas kann man auch nur mit Fünftklässlern machen. ;-)

@kruidenmeister: meisterlich kurios ! Das indische Klo werde ich mir merken und dann wieder auspacken, wenn von französischen Stehklos die Rede ist, die von den Franzosen allerdings "toilettes turques" genannt werden...;-)

2/3/06 19:27

 
Anonymous french kiss meint...

PS: Ole, der Beruf des Fährmanns ist so alt wie die Welt ! Und vor allem zwischen Alt-Ägypten und dem Mittelalter gleich mehrfach belegt:
- Der erste Trockenfährmann seiner Art war Mose mit seinem Stab, und völlig ohne Fähre trotz aller Fährnisse...
- Charon fuhr lange für Griechen bzw. Römer über den Acheron
- Christophorus trägt seinen Namen auch nicht umsonst, sondern ab und zu auch mal kleine Kinder bzw. den Rest der Welt.
- Sogar im Nibelungenlied deucht mir, dass ein Fährmann vorkam...aber wo ?

2/3/06 19:33

 
Anonymous Michael meint...

Anderswo geht man über den Jordan. Das setzt voraus, dass ein Brücke da ist. Oder lauter Jesusse (Jössus Maria), die über's Wasser latschen. Sie könnten auch über den Jordan schiffen. Dann kämen sie ganz schön weit....

2/3/06 21:38

 
Anonymous Hank meint...

Vielleicht haben auch die Sachsen auf dem Weg nach England auf dem Rhein geschifft. Die Farbe des Wassers unterscheidet sich jedenfalls kaum vom Nil wo doch die Ägypter schon früher regelmässig geschifft haben

2/3/06 22:25

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Die Schiffbarkeit des Nils und den Wasserfarbenvergleich hab ich bislang noch nicht selbst durchführen können. :) War noch nie in Ägypten.

3/3/06 09:13

 
Anonymous mcwinkel meint...

Ach deshalb so salzig.

3/3/06 10:28

 
Anonymous Opa meint...

Ich weiß nur, wie Alsterwasser schmeckt.

4/3/06 15:43

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Außen- oder Binnenalster? :)

4/3/06 16:56

 
Blogger Mawaasesned meint...

Tja, bei uns mussten sie im Mittelalter wohl oder übel über den Rhein fähren, denn die blöden Römer, die alten Antiken, haben zwar Schiffe, doch keine Brücken am Rhein zu Monguntia hinterlassen.

Man schiffte sicher auch gerne hinein in den Rhein, mangels ausgeprägt sanitärer Anlagen.

8/3/06 20:01

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home