Mittwoch, April 19, 2006

Die Quadratur des Kreises

Schnüffelnasen schnuppern die Sensation. Schon seit Wochen schnarren Trendscouts vor Begeisterung mit den Ohrläppchen und haben sie eifrig auf dem "Next big thing"-Kladdenkritzelzettel vermerkt. Zugleich tüfteln findige Produktdesigner schon, inwiefern sie als nachwachsender Tapetenrohstoff die Erfurter Rauhfasertapete verrenten können: Viereckige Pfannkuchen.

22 Wortmeldung(en):

Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Achso. Und ich dachte das wären ausgewickelte Döner mit Zimt obendrauf.

19/4/06 11:59

 
Anonymous sabbeljan meint...

und mit der pflaumenmus-wischtechnik lassen sich die räume individuell gestalten.



ps: das ohrläppchengescharre ist ein brüller!

19/4/06 12:01

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@ich bin erkältet: Die sind sechseckig. :)

19/4/06 12:04

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@sabbeljan: Auch groß im Kommen: Zuckerrübensirup statt Estrich. :)

19/4/06 12:05

 
Anonymous Michael meint...

voll krass.... und mit Eischneeverfugung auch als Badfliese geeignet...

19/4/06 13:41

 
Anonymous nichtmehrnurblumensamen meint...

und da singt reinald grebe noch: thüringen, das land ohne prominente. nicht mehr lange, bei solch lukullischer wandbeklebung. tapete mit starqualität und nobelpreisverdacht.

19/4/06 14:37

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wer sich mit Auswegen aus der Spaßgesellschaft und diaflachen Frauen auskennt, hat durchaus auch mal Recht. :)

19/4/06 14:57

 
Blogger http://www.donnavivace.de meint...

endlich eine lösung aus der abfallgesellschaft.wir essen unsere reste alle selbst!! ;-) ähm: ich hatte nie chemie, daher mal ne kleine frage: gibt es nachwachsende tapeten in raufaserrächt?

19/4/06 18:08

 
Anonymous Der Texttourist meint...

Ich finde die viereckigen Pfannkuchen geben vortreffliche multifunktionelle Papyrusrollen ab.

19/4/06 19:55

 
Anonymous kein einzelfall meint...

Erst wenn die letzten Thüringer verbraten und die letzten Blinis verpflastert sind,
werdet ihr feststellen, dass man Tapeten nicht essen kann.

Oder so.
War mal in den 80ern.
Peace!

19/4/06 20:41

 
Anonymous simplex meint...

Seit in Potsdam ganze Schlösser mit Quark und Eiern bepinselt wurden, glaube ich auch wieder an essbare Tapeten.

19/4/06 22:00

 
Anonymous Uli meint...

Irgendwann gab's mal im Micky Maus-Magazin eine Form um frisch gekochte Eier in Würfelform zu quetschen. Die Wochen darauf war ich davon besessen, Birnen, Äpfel und was sonst noch so im Garten wuchs in Gläsern wachsen zu lassen und sie ebenfalls in Würfel zu formen.
Dann wurde mein kindliches Gehirn wohl von irgendwas Buntem abgelenkt, denn ich vergaß das Quadratprojekt bis mir eines Tages mein Vater eins der Gläser voll kompostierter Fruchtmasse reichte.

19/4/06 22:31

 
Blogger paulanotes meint...

Und wo ist die Verbindung zwischen Armenien und Erfurter Rauhfasertapete?

19/4/06 23:36

 
Anonymous rulla meint...

@simplex: das beruhigt mich, unser hund glaubt nämlich zeit seines lebens schon an essbare tapeten und ableckbare wandfarbe.

20/4/06 06:40

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@paulanotes: Diese Transferleistung ist wohl noch zu erbringen. :)

20/4/06 10:31

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@donna vivace: Ich werde meinen Kumpel J., der in Chemie derzeit promoviert, befragen. :)

20/4/06 10:35

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@simplex: Mit Quark-Ei-Tünche scheint man alle Sorgen los zu werden. :)

20/4/06 10:36

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@kein einzelfall: War da nicht auch irgendwas mit "Erst wenn die letzte mehligkochende Kartoffel gerodet ist"?

20/4/06 10:37

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@uli: Igitt. :) Solche Versuche habe ich mit nem Kumpel damals aber auch unternommen, nur dass das Gesundheitsamt in Gestalt der Mutter meines Kumpels damals argusäugig über den Haltbarkeitszustand wachte.

20/4/06 10:39

 
Anonymous mcwinkel meint...

available only in Anatolien.
Leider.

20/4/06 11:04

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Spricht da wer aus Erfahrung? :)

20/4/06 11:09

 
Anonymous nachtschwester meint...

Protest, das geht so nicht!
Pfannkuchen und Fladen gehören rund, schon immer, allenfalls oval. Eckig geht nicht, wie sieht´n das aus, wenn man sie rollt?
In Armenien sind sie auch rund, habe meine Putzfrau gefragt!
Klebt euch doch Toastbrot an die Wände!

20/4/06 18:06

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home