Mittwoch, April 12, 2006

Morgen sind die Hundert voll

Die Sonne scheint, da sie keine andere Wahl hat, auf wenig Neues. Wir sehen noch immer: Eine Landstraße, einen Baum, Abend. E. sitzt auf einem Stein und versucht seinen Schuh auszuziehen. W. kennt das Spiel schon und malt mit einem Stock ein Kuchenrezept in den staubigen Boden am Straßenrand.

E. gibt wieder auf: Da passiert nichts.
W. rauft sich die Haare: Das kennst Du doch.
E. erinnert sich: Da bist Du also wieder.
W.: Wirklich?
E.: Ich freue mich, Dich wiederzusehen. Ich dachte, Du seist weg für immer.
W.: Ich auch. Obwohl.
E.: Ja, was?
W.: Ich stand doch hier, die ganze Zeit.
E.: Oh ja, fast hätte ich’s vergessen.
W.: Ei.
E.: Hast Du ihn in der Zwischenzeit gesehen?
W.: Wen?
E.: Na, wen schon? Ihn.
W.: Nein.
E.: Ob er wohl noch lebt?
W.: Wer? Godot?
E.: Ich weiß es nicht, er sagte, er wolle noch kommen. Wenn er noch lebt. Aber der andere.
W.: Noch jemand? Wer?
E.: Na, Du weißt schon.
W.: Nein.
E.: Man weiß es nicht, doch sagt man, er wird nun hundert.
W.: Dann sollten wir feiern.
E.: Meinst Du, er kommt?
W.: Wohin?
E.: Hierher.
W.: Vielleicht.
E.: Das wär’s.
W.: Wir brauchen Mehl.
E.: Ich habe keins.
W.: Und Eier auch.
E.: Vom Huhn?
W.: Was sonst?
E.: Und wofür, sagst Du, brauchen wir’s?
W.: Zum Kuchenbacken – Eier, Mehl.
E.: Und wie sieht’s mit nem Ofen aus?
W.: Oh stimmt, der fehlt uns bislang auch.
E.: Lass uns kurz schau’n, was haben wir?
W.: Ein Dutzend Rüben, gelb und weiß.
E.: Und sonst?
W. nimmt seinen Hut vom Kopf, klopft darauf, schaut hinein und rupft einzelne Gräten aus einem Karpfenskelett.
W.: Kein Ofen.
E.: Wie sollen wir denn ohne Ofen einen Geburtstagskuchen backen?
W.: Vielleicht bringt Godot ja einen mit.
E.: Wann kommt er denn?
W.: Vielleicht morgen. Er hat gesagt, er käme.
E.: Wann?
W.: Ich weiß nicht mehr, ist lange her.
E.: Wenn er kommt, soll er auch Mehl und Eier mitbringen.
W.: Und Zucker. Zucker brauchen wir auch. Und Butter.
E.: Für wen backen wir noch mal?
W.: Na, für ihn.
E.: Für Godot?
W.: Nein.
E.: Aber der bringt einen Ofen mit?
W.: Ich weiß nicht.
E.: Vielleicht sollten wir ihm Bescheid sagen.
W.: Wem?
E.: Godot.
W.: Achso. Aber wie?
E.: Ich weiß nicht. Wir könnten ihn auch fragen, wann er kommt.
W.: Und dann?
E.: Wüssten wir mehr.
W.: Könnte er nicht auch einen fertigen Kuchen kaufen?
E.: Das wäre vielleicht einfacher.
W.: Aber weniger persönlich.
E.: Und wann überreichen wir den Kuchen?
W.: Morgen. Denn morgen hat er seinen hundertsten Geburtstag.
E.: Wer? Godot?
W.: Nein.
E.: Und wenn er vor morgen noch nicht da ist?
W.: Godot?
E.: Ja.
W.: Dann haben wir keinen Kuchen.
E.: Dann müssten wir ohne Kuchen feiern. Oder er bringt den Ofen und Zucker, Butter, Mehl und Eier mit.
W.: Könnten wir ihn denn bezahlen?
E. kramt in seinen zerfledderten Jackentaschen, zaubert ein zerknülltes Taschentuch hervor, an dem ein Karamellbonbon klebt, und einen Manschettenknopf: Wo ist denn alles hin?
W.: Was ist denn alles?
E.: Alles Geld.
W.: Hinfort?
E.: So scheint’s.
W.: Vielleicht kann er uns ja etwas leihen.
E.: Godot?
W.: Ja. Für den Ofen. Oder den Kuchen.
E. springt auf: Das ist die Idee! Und dann können wir ihm den Kuchen zum Geburtstag schenken!
W.: Godot?
E.: Nein. Aber wann kommt er denn?
W.: Godot?
E.: Ja. Heißt er so?
W.: Ich glaube. Er sagte, er käme bald.
E.: Kann man ihm trauen?
W.: Ich weiß nicht. Ich habe ihn noch nie getroffen.
E.: Und woran erkennen wir ihn dann?
W.: Ich weiß nicht.
E.: Es wird nacht.
W.: Sehr schnell dunkel wird’s zurzeit.
E.: Hoffen wir, dass Godot morgen kommt.
W.: Mit dem Kuchen.
E.: Oder dem Ofen.
W.: Und dann feiern wir mit ihm Geburtstag. Den hundertsten.
E.: Mit Godot?
W.: Nein.

16 Wortmeldung(en):

Blogger samoafex meint...

A dog came in the kitchen
And stole a crust of bread
Then cook up with a ladle
And beat him till he was dead.
Then all the dogs came running
And dug the dog a tomb
And wrote upon the tombstone
For the eyes of dogs to come:

Ein Hund kam in die Küche
Und stahl dem Koch ein Ei
Da nahm der Koch den Löffel
Und schlug den Hund zu Brei
Da kamen viele Hunde
Und gruben ihm ein Grab
Und setzten einen Grabstein
Worauf geschrieben stand:

Play it again, Sam. :)

"When are they going to stop making me mean more than I say?" - Nicht morgen jedenfalls, soviel ist sicher ;)

12/4/06 11:21

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Herr Olè, ich muss sie doch nicht etwa als Spammer kategorisieren? ;)

Beste Stelle im ganzen Stück: "E.: Und wie sieht’s mit nem Ofen aus?
W.: Oh stimmt, der fehlt uns bislang auch." Fand ich herrlich.
Ansonsten gefällt's mir leider nicht so gut.

12/4/06 12:52

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das ist schade. Aber immerhin. Ansonsten stelltest Du doch die Geräuschefrage.

12/4/06 13:00

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Was stört oder enttäusccht?

12/4/06 13:52

 
Anonymous Wladimir meint...

also ich finde es ist eine tolle Idee und sehr witzig geschrieben und intelligent umgesetzt. mir gefällt es sehr fantastisch.

12/4/06 14:10

 
Anonymous jnine meint...

Ja, auch nett, aber wann gehts mit dem Schinken weiter?? Bin hochgespannt...wird evtl verraten, ein Wieviel-Teiler es insgesamt ist?!

12/4/06 15:39

 
Blogger kein einzelfall meint...

Kick it like Beckett ;)

12/4/06 18:05

 
Blogger Pe Pe meint...

Wir ... wollen Schinken sehn, wir wollen Schinken sehn ...

12/4/06 18:11

 
Blogger http://www.donnavivace.de meint...

Besser, wir warten alle nich auf Godot und essen unseren selbstgebackenen Kuchen mit U-Hus. ;-)

Vieh immer prilliant gechrieben, doch so ervarten vier es ja mittlerveile.

12/4/06 18:18

 
Anonymous blue sky meint...

Beck-Ham?

12/4/06 18:36

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Wenn ich das wüsste, hätte ich vermutlich noch erbaulicheres dazu geschrieben. ;) Aber das es mir nicht gefällt liegt ganz einfach an meinem Geschmack. Ist meiner Meinung nach nicht so interessant/spannend/absurd/witzig/besonders wie deine anderen Einträge.

12/4/06 18:36

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Die Welt im Schinkenwahn... :)

12/4/06 21:06

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wollte so völlig weit weg von der Vorlage für die Hommage auch nicht gehen. Zu Anfang war's weitaus kruder, dann hab ich's doch noch umgedöngelt. Ejaal. :)

12/4/06 21:08

 
Anonymous estragon meint...

Nix gegen Beckett, "Warten.." war für mich immer ein 1a Nick-/Password-Lieferant auf einem notorisch langsamen Arbeitsrechner.
@KE: "Kick it..", warum komme ich für die Ablieferung solcher Pretiosen immer zu spät hierher"

12/4/06 23:07

 
Anonymous bittersweet choc meint...

ich werde das wunderbare gespräch nachbacken - hundertmal ;)

13/4/06 08:45

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@bsc: Das nenne ich ne formidable Idee.

13/4/06 12:18

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home