Montag, Mai 08, 2006

Durst ist besser

Ballonseide raschelt beim Schlurfen. Die Trainingshose. Plastikschlappen klappen an den Hacken. Fettglitzernd brutzeln große Wursthaufen auf lebhaft qualmenden Grills. Eine Deutschlandfahne flappt im Wind. Kurze Hosen spannen unter schweißglänzenden Wampen. Wandelnde Dauerwellen schlurfen zum Geschirrabwaschen. Kabeltrommeln dösen in der Abendsonne. In Vorzelten steht staubige Hitze. Josef sitzt unweit der rotweißen Schranke auf einem der weißen Monoblocksessel. Eine Schirmmütze von Bayern München versteckt seine rotverbrannte Kopfhaut. Wenige silbergraue Haarsträhnen lugen darunter hervor. Er hat sich ein Schnitzel bestellt. „Aber ein richtig fleischiges und knuspriges, so wie Deine wuchtigen Schenkel“, lacht er, halb hustend, und klatscht der alten Gertrud wuchtig auf den Hintern. Gertrud führt die Klause am Campingplatz. Und sie kennt fast alle Camper hier seit Jahren. Sie zwinkert Josef zu. „Klar doch, Dickerchen.“ „Und mach mir noch’n Herrengedeck klar. Reiß den Staudamm auf, hier spricht die Sahara!“ „Wird gemacht.“ Irgendwas juckt. Josef schubbert seine Kimme mit dem Zeigefinger. Schorsch schlurft heran. „Noch was frei bei Dir, Jupp?“ „Für Dich doch immer.“ Der Plastikstuhl seufzt hilflos, als Schorsch seinen massigen Leib zwischen die biegsamen Armlehnen quetscht.

„Getrud, mach mir ma wie immer! Ich trockne schon aus. Von innen“, krakeelt er in Richtung Tresen und krächzt Jupp zu: „Viel trinken is’ datt Wichtichste.“ „Da sachste watt“, murmelt Josef, den sie hier Jupp nennen, während er eifrig eine ‚Ernte 21’ aus seinem Edelstahl-Etui zu friemeln versucht. „Datt sach ich Heinzi, also dem Heinz-Dieter auch immer. Aber der trinkt ja fast nix. Schon mal nen Schnaps, aber Wasser, Kaffe, Limo… nix.“ „Und datt bei der Hitze jetzt. Der hat ja bald nix mehr zum Schwitzen.“ „Und nich nur datt. Gestern, als Du mit Hilde nache Stadt gefahren bist, ne? Weißte: Dadurch, dass der Heinzi nix trinkt, oder… was weiß ich… jedenfalls geht der nur alle drei, vier Tage mal kacken.“ „Woher weißt Du, wie oft der kacken geht?“ „Hat Seine Helga meiner Wilma erzählt.“ Jupp lupft die linke Augenbraue. „Soviel, wie der in sich hineinschaufelt, und dann nur alle drei Tage? Wo lässt der datt denn?“ „Komprimieren ist datt Stichwort, datt sach ich Dir.“ „Komprimieren?“ „Kom-pri-mie-ren! Ver-dich-ten! Seine Gedärme pressen alles Verdaute so dicht und fest zusammen wie möglich. Wie Beton! Und das passt dann trotzdem. Scheinbar.“ „Ach…“

„Jo, na ja… und gestern nun saß ich mit meiner Wilma draußen. Sie stopft mir Zigaretten, ich schraub die neue Gasflasche an, da brüllt das ausm Waschhaus, ne? ‚Heeeeeeeeeeeeeellllgaaaaa!’ Und noch mal ‚Heeeeeeeeeeeeeellgaaaaaaaa!’“ „Der Heinzi?“ „Jo.“ „Sach bloß.“ „Und Helga rennt dann gleich nachm Waschhaus hin, wahrscheinlich auch Angst und so, dass was passiert ist, und kommt kreideweiß aber lachend wieder raus, holt Essbesteck und rennt wieder hin.“ „Hä?“ „Ich sach Dir, das hat die Helga selbst der Wilma erzählt: Der Heinzi hatte ne derart große und steinharte Riesenwurst inne Schüssel gesetzt, datt glaubt man wohl gar nicht. Und die ließ sich nicht wegspülen. Da hat er komplett hilflos Helga gerufen, damit sie mit Messer und Gabel seine Wurst klein schneidet, sodass er sie dann endlich wegspülen kann.“ „Potz Blitz!“ „Und deshalb sag’ ich jetzt erst recht: Immer regelmäßig ölen und durchspülen, den Körper. Nich, datt wir da nachher auch aufm Schont zu Haufen hängen und den Backstein erst kaputtsprengen müssen, eh die Spülung dat Gedöns aus der Schüssel drücken kann.“ Schorsch reibt sich den Bauch. „Also, watt is’ nu, Gertrud? Solln wir hier verdursten?“

30 Wortmeldung(en):

Anonymous katze meint...

Warst du das mit den blöden Friseur-Laden-Namen? Bei uns gibts nen neuen... Komischen.

8/5/06 14:21

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Die gab's hier irgendwann schonmal, ja. Kommst Du darauf über Campingplätze? :)

8/5/06 14:24

 
Blogger night nurse meint...

Was für eine Milieustudie!
Du bist auf dem Campingplatz groß geworden, das kann nur so sein!;-)

8/5/06 14:55

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Definitiv nicht unter Dauercampern. :)
Von 9 bis 16 bin ich jedes Jahr mit meinen Eltern mit Fahrrad und Zelt durch Europa getourt, und auch seitdem nur sehr sporadisch auf Campingplätzen aufgetaucht. Es ist eher Beobachtung aus sicherer Distanz gewesen. :)Hier findet sich übrigens, so mancher mag es kennen, der quasi erste Teil einer Campingplatzmilieustudie. :)

8/5/06 15:16

 
Blogger Mia Niemand meint...

Jetzt,ähm,fehlt nur noch Inge. Die Inge vom Kiosk nebenan.Sitzt immer beständig auf dem kleinen Stuhl, löst Kreuzworträtsel und trägt gern den ganzen Tag einen weißen Kittel und Lockenwickler (wozu mag man sich fragen .. denn abends geht sie nie aus) und auf Wunsch,ja auf Wunsch schiebt sie Hamburger,Hotdogs oder wildere Experimente in die kleine Mikrowelle. Oder mischt Tüten mit Gummitieren für 1Euro.

8/5/06 16:06

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Ballonseide ist mein momentanes Lieblingswort! Wie konntest du das bloß wissen?

PS: All deine Aussagen sind gewinnbringend.

PPS: Manche mehr, manche weniger.

PPPS: Ich hab voll den Sonnenstich.

8/5/06 18:10

 
Blogger Pe Pe meint...

Verdauungsprobleme und Dehydrierung - ein unterschätztes Thema in der heutigen Gesundheitsdiskussion.
Freut mich, dass wenigstens die naturverbundenen Camper damit (in der Regel) kein Problem haben. Echte Kerle eben.

8/5/06 19:24

 
Anonymous dolce vita meint...

Ach mensch. Ich sollte beim Abendessen keine Blogs lesen. Pfui Ole!

8/5/06 20:18

 
Anonymous Michael meint...

Milljöh Studie vom Campingplatz :-) Vom Allerfeinsten

8/5/06 20:19

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@dolce vita: Watt biste aber auch empfindlich. :)

8/5/06 21:49

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@ich bin erkältet: Sonnenstichig sein ist auf der Liste meiner liebsten Seinszustände vergleichsweise weit hinten, knapp vor pollenallergischen Reaktionen. :) Zum PPS: Klaro. ;)

8/5/06 21:53

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@ich bin erkältet: Sonnenstichig sein ist auf der Liste meiner liebsten Seinszustände vergleichsweise weit hinten, knapp vor pollenallergischen Reaktionen. :) Zum PPS: Klaro. ;)

8/5/06 21:53

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@mia: Und Ursula vom Campingplatz internen "Frisörsalong bei Ursula" ;)

8/5/06 21:54

 
Anonymous rulla meint...

Frisörsalong - schön.

Meine Mutter zum Lehrling und seinem Berichtsheft: "Man schreibt doch nicht Fasonschnitt!"

Der Lehrling zu meiner Mutter: "Ja ich weiß, eigentlich muss es Fasong geschrieben werden"...

8/5/06 22:44

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Sehr schön. Ein "Fasern-Schnitt" wär auch nett, find ich grad. :)

8/5/06 22:45

 
Anonymous katze meint...

Ne, ich bin da nur so durch die Gegen gelaufen, und dachte "oh mein Gott, was für ein Laden-Name", und anscheinend war er so schlimm, dass mein Kurzzeitgedächtnis ihn sofort verdrängt hat.
Aber bei nächster Gelegenheit werd ich ihn melden.

8/5/06 22:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Gern.

8/5/06 22:47

 
Blogger Matt meint...

Also Ihre Geschichte, lieber Herr Ole, ist wirklich großartig ekelhaft. Doch wenn man einmal tief vordringt in die latenten Bedeutungsebenen, dann stellt man gerührt fest: Dahinter verbirgt sich die bewegende Kunde einer wahren Liebe im Arbeitermilieu. Sie sind ein Romantiker, geben Sie's zu.

8/5/06 23:46

 
Anonymous kubelick van halen meint...

totally off-topic, aber ich musste stets an sie denken, mister olé. alleine punkt 23 und die beschreibung darin hat mich punkt mitternacht zum kitzligen lachattacken verführt.

viel spass.

9/5/06 00:10

 
Anonymous katze meint...

So. JETZT hab ich das auch endlich mal gelesen. Ganz wundervoll. Da würde ich sagen, Studie am lebenden Objekt.

9/5/06 07:40

 
Anonymous bittersweet choc meint...

du solltest nachfolgeautor für diese serie "die camper" werden. du kannst das viel besser!

9/5/06 11:02

 
Blogger schafswelt meint...

Toll, ich bin mal wieder begeistert. Du bereitest immer wieder Freude - selbst beim Griff ins Klo...:-) Deine Seite ist jetzt übrigens bei mir verlinkt. Für solche Geschichten muß Werbung gemacht werden.

9/5/06 11:50

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@schafswelt: Dankedanke! :)

Zu Deiner Frage wegen Kaizers Orchestra: Hier findet sich die Antwort. :)

9/5/06 12:29

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@bsc: Wär 'ne Idee, auch wenn mich einiges anderes weit mehr reizt, als beispielsweise Willi Thomczyk andauernd zu begegnen. :)

9/5/06 12:30

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@kubelick: Großartiger Link! Hat glatt meinen Zeitplan durcheinander gebracht.

9/5/06 12:31

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@matt: Ich fürchte, ich kann nur "ja" antworten. Aber kein heilloser. :)

9/5/06 12:31

 
Blogger schafswelt meint...

Habe dein "Hier" gelesen und sehe, du hast ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich. Pure Energie - wer will da noch zu Kettcar..:-) ...auch wenn die nicht schlecht sind. Ich besitze selbst die eine oder andere Platte von denen. Und klingt nicht Silbengemurkse früher oder später immer wie norwegisch?

9/5/06 17:23

 
Anonymous Deliah meint...

Mensch Ole - ich koch doch gerade!
Das ist ja ekelisch!
Da dreht sich mir ja das Gedärm zu ner Wurst auf!
Pfui!
Camper sind mir die liebsten Feindbilder...

10/5/06 17:25

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Die wiederum kannst Du aber mit genug trinken scheinbar von Verhärtungen verschonen. ;)

10/5/06 17:46

 
Anonymous ben turbin meint...

Ole sacht nur wietis.

6/6/06 17:41

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home