Freitag, Juli 07, 2006

Rosa Sprudel

Das Zwinkern einer Erdnuss in der trockenen Bastschale?
Meins ist es nicht, nimm es lieber nicht an. Denn wer weiß schon?
Wannenwasser von Marat in Weißblechdosen?
Ist wahrscheinlich nicht echt, so wie tütenweis’ Stadiongrasduft.
Der Silberstreif am Horizont – doch nichts als Alufolie?
Weiße Glut schillert im schwarzhaarigen Monstrum schwachberieselter Schrumpeligkeit.
Wurst ist auch nicht mehr als grüne Seide.
Rotbeschwänzter Schwung knackt im rechten Mittelohr.
Knarzknarz. Gemeinheit!
Richard der Dritte hatte auch keine Lauch-Hackfleischsuppe in Reichweite, als er verschied.
Zieh niemals einen Mann an seinem Schwanz hoch und versuche ihn gen Horizont zu schleudern.
Ganz klar: Gilligans Insel schliddert auch nicht unbedingt näher an Bornholm als Reinecke Fuchs.
Denn der Kessel knistert und schwatzt,
und eine Unruhe in Spiegeln –
das Meer zerbricht seine grauen Scherenschnittschatten
Der Mond ist mein Kissen, es ist nicht sehr süß.
Seinen Federn entfliegen nicht Fledermäuse und Eulen.
Seidengrashalme umstreicheln die knacknackten Knöchel.
In Dich selbst verwickelt wie eine Spule,
Träumst Du dem dämmernden Morgen entgegen.

18 Wortmeldung(en):

Blogger Mephistascripts meint...

Zwei Bund Lauchzwiebeln, 5oo Gramm Rinderhack, Frischer Pfeffer, Zwei Packungen Schmelzkäse (fettarm), Paprika (edelsüß und extra scharf), Brühe, Sherry (extra trocken), zwei Flaschen Julio Gallo Rosé (2004), zwei Liter Milch und Katzenfutter.
Sehr gut, das alles. Bedankt.

7/7/06 14:03

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Die Flaschen aber nur für Gaumen und Kehle und nicht allein für die Sauce, oder?

7/7/06 14:17

 
Blogger Mephistascripts meint...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

7/7/06 14:22

 
Blogger Mephistascripts meint...

Sherry kippe ich aus Gewohnheit in fast alles, ausser in mich. Der Rosé hingegen ist das einzige hellrote Getränk, was Kreislauf, Kopf und Magen abnicken - auch am folgenden Tag noch. Habe Hunger bekommen.

7/7/06 14:25

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wie steht's denn in Köln inzwischen mir der Welt? Hier ist sie wieder aufgegangen.

7/7/06 14:26

 
Blogger Mephistascripts meint...

Mhm, hier wahrscheinlich auch. Glaube aber eher, dass das grad die ist, die ich noch im Kofferraum hatte. Verkleidet als alte Welt. Und Rom brennt.
"Auch du, mein ungeborener Sohn Fötus!"

7/7/06 14:34

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wenn es um eine Kiste KöPi geht, kann man schonmal die Antike und Kofferräume bemühen. ;)

7/7/06 14:37

 
Blogger Mephistascripts meint...

Stimmt...fand das auch sehr clever umschifft. Hast aber gewonnen, geb ich zu. (Früher ging das mal, dass man erst kackendreist was behauptet und dann tritt das ein...)

7/7/06 14:52

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich erinnere mich an eine Frau in meiner Heimat, die aus Zorn ihren Mann anschrie: "Ich will Dich nie wieder sehen! Lieber erblinde ich!" Und dann die Augen zukniff, und (wenn auch erst zwei Stunden später) wirklich erblindete. Mit Mitte Vierzig. Ein wirklich dramatisches Schicksal. Und nicht erfunden.

7/7/06 14:59

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

KöPi-Kisten gewinne ich übrigens gern. (@MC in spe: Holsten natürlich miindestens so gern)

7/7/06 14:59

 
Anonymous katze meint...

Hab mich ja erst (ein bisschen) gegruselt, bis das mit der Morgendämmerung kam. Beschreibt aber gut meinen Zustand vorm Einschlafen.

7/7/06 16:31

 
Blogger Mephistascripts meint...

Das mit der blinden Frau glaub ich nicht. Würde ich aber gerne, merk ich grad.

7/7/06 22:04

 
Anonymous Ichbinerkaeltet meint...

Der Text ist einleuchtend, bis auf das: "Wurst ist auch nicht mehr als grüne Seide"
Hm?

7/7/06 22:55

 
Anonymous nömix meint...

Bemerkenswerter Text ..
Was hast du geraucht? ;)

8/7/06 12:12

 
Anonymous Deliah meint...

Dieser Text ist mal wieder viel knackiger als jede Seide!

8/7/06 15:17

 
Blogger viktorhaase meint...

ich versteh zwar nur bahnhof, aber ein bahnhof ist ja bekanntlich ne gute sache.

9/7/06 12:14

 
Anonymous Esther meint...

ohne auf den text einzugehn: hallo aus riga. alles gut, auto schieben und am strand schlafen...
im spaetsommer bin ich mal in deinem staedtchen schaetze ich...

9/7/06 16:05

 
Blogger Markus Quint meint...

Am Schwanz hochgezogen und gen Horizont geschleudert zu werden, ist eine sehr merkwürdige Vorstellung. Für einen Mann.

9/7/06 23:14

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home