Montag, Januar 08, 2007

Das goldene Kalb?

Gerade mein Fahrrad durch eine enge Kopfsteinpflastergasse im Schatten des Münsteraner Doms geschoben. Dort das bischöfliche Diözesanreisebüro für Pilgerreisen entdeckt und in dessen Schaufenster die Ankündigung eines religiösen Ausflugs zu Pilgerorten an der italienischen Küste. Erspäht, dass dort neben klerikalen Besichtigungen und spiritueller Kontemplation auch "frische Briese" genossen werden können. Mich gefragt, wo man die Verbindung zwischen genossenen Kalbshirnen und katholischen Glaubensäußerungen finden könnte.

16 Wortmeldung(en):

Blogger Galen meint...

Wenn sie golden sind, wohl eher nicht.

8/1/07 16:06

 
Anonymous alter kath ole meint...

Also ich persönlich tendiere ja eher zur steifen Brise und gerösteten Stierhoden - doch die katholischen Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Trotz Bene-Dicktus.

8/1/07 22:36

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Benes Dickdurst steht da auf nem ganz anderen Blatt, ich persönlich schmecke in diesem Fall allerdings eher evangelisch und kann dazu auch nur bedingt viel sagen. :)

8/1/07 22:44

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@galen: hat der edelmetallüberzug ernste auswirkungen aufs hirn? :)

8/1/07 22:45

 
Anonymous bittersweet choc meint...

bei kalbshirnen muss ich unweigerlich an jacob creutzfeld denken. ich weiss ja nicht!

8/1/07 23:56

 
Anonymous kalbskopf meint...

Wenn Meeresbrise und Kalbsbriese aufeinandertreffen, weiß keiner mehr, was er glauben soll. Und auch nicht, was essen.

9/1/07 07:26

 
Blogger Lenny_und_Karl meint...

Ich hätte Briese spontan ohne "e" geschrieben (á la brise pyramide). Man bin ich von Werbung beeinflusst. Das mit der Briese ist bestimmt geistig gemeint.
Bei Einrichtungsfragen, bin ich übrigens gern zur Stelle Ole.

9/1/07 08:52

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@lennyundkarl: Die Brise mit nur einem "e" (am Ende) - ob nun als Raumbedufter in Pyramidenform oder als steife Meeresbrise - war hier ja wohl auch gemeint. Ich fand in dem Moment ja vor allem witzig, wie durch einen einzigen Vokal plötzlich aus einem Windhauch etliche Kalbshirne werden. :)

9/1/07 09:00

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@bsc: grüß ihn, falls du ihn zufällig mal wieder triffst. :)

9/1/07 09:00

 
Anonymous Mlle Händel meint...

Wahrscheinlich meinen die Lammhirn.

9/1/07 10:14

 
Blogger Scheibster meint...

Vielleicht war ja auch der Käse gemeint. Dann sollte es aber eher die französische Mittelmeerküste sein.

-> Ein Brie, zwei Bries, viele Briese

Oder es war Winnetou-Pierre, inzwischen Wanderprediger und Lederhandtaschenverkäufer an italienischen Stränden.

9/1/07 10:23

 
Blogger Galen meint...

Dachte eher an die Farbe der Kälber, nicht an die ihrer Gehirne. Waren zwar keine Katholiken, dennoch bekam es den Beteiligten nicht so gut (Mose whatever, wobei das ja wieder eine Grundlage der Katholiken darstellt)...

9/1/07 13:26

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich dachte ja eigentlich auch ans Körperaußen, nicht an Hirnlegierung. :)

9/1/07 13:35

 
Blogger  meint...

Worin da der Zusammenhang liegt? ... ist doch ganz einfach: Die Überzeugung, dass Hirnessen schlau macht. Die ganze Glaubensrichtung basiert auf dieser Annahme¹.


(die Idee mit dem Plural und den Pierre Briesen gefällt mir allerdings auch gut)

¹ in Analogie zu: Im Blut baden macht unsterblich, Feinde essen macht stark und R6 rauchen macht sexy.

10/1/07 18:52

 
Anonymous Michael meint...

Zwei Mass Starkbier in der Fastenzeit ersetzen jedes Kalbsbries. Die Pilgerreise geht in die nächste Wirtschaft. Mahlzeit!

11/1/07 21:25

 
Anonymous Anonym meint...

Offenbarung 23 Hörspielreihe

18/2/13 19:12

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home