Donnerstag, Februar 01, 2007

Knusprig geht die Welt zu Grunde

Es gibt Momente, da sollte man nicht von "Mottenkiste" sprechen. Es würden manche die Nase rümpfen. Sie würden auf Dich zeigen, und ihre Gesichter mit Abscheu bestreichen. Nennen wir es also nicht "Mottenkiste". Wir wollen ja niemanden verprellen und in den Fluch semantischer Zweideutigkeiten einwickeln. Doch da zurzeit neben Bergen von Wissenschaftsgedöngel wenig Hirn übrig bleibt, ist auch auf dem Ideenmarkt gerade Winterschlussverkauf. Und nachdem mich Nora gerade daran erinnert hat, habe ich mich entschlossen, dieses in irgendeiner staubigen Kiste meines Gedächtnisses verbuddelte Stück Lyrik - vielmehr diesen Liedtext - doch einmal zu exhumieren, das einst in einer vergnüglichen Stunde aus dem Nichts sprang, das aber noch nie im absurden Scheinwerfer stand. Vielleicht zurecht. Sei es drum. Aber immerhin behandelt es ein allzu selten thematisiertes Themendoppel: Knäckebrot und Slipeinlagen.

Knäckebrot und Slipeinlagen,
einmal essen, einmal tragen,
hilft uns an den feuchten Tagen -
Knäckebrot und Slipeinlagen!

Knuspert, kracht und krümelt viel,
Blutgerinnsel im Textil,
all' das bringt uns nicht zum Klagen
mit Knäckebrot und Slipeinlagen.

Samenspender in Extasa,
dazu krosses Brot von Wasa-
siehst Du an den Tagen rot?
Die Binde hilft... und Knäckebrot.

Doch einmal, wisst Ihr, hatt' ich Not.
Ich sag' es Euch, ich war fast tot
-ich hatte da etwas im Magen,
nicht Knäckebrot - nein! Slipeinlagen!

Und die Moral von der Geschicht:
Verwechsle Brot und Binden nicht!
Und tust Du's doch: Du siehst, was wird.
Es ist mir schließlich schon passiert.

33 Wortmeldung(en):

Blogger Ronnie meint...

Sehr schöner Text und ich finde, soetwas gehört in das absurde Scheinwerferlicht gestellt.

1/2/07 10:40

 
Anonymous kreuzberger meint...

Benutze ich zum Glück beides nicht. :-)

1/2/07 15:34

 
Blogger Ich bin erkaeltet meint...

Hehe .. manchmal wünsche ich mir fast, auch ein bisschen reimen zu können. Aber leider bin ich da genauso kreativ wie Knächebrot (oder Slipeinlagen, wobei ich Slipeinlagen für sehr kreativ halte).

1/2/07 15:50

 
Anonymous Jung-ewig-Sucht meint...

Große Comedians (Beispiel Helge Schneider) würde aus dem geilen text wieder Millionen machen. Also ran an den Speck :-)

1/2/07 16:16

 
Anonymous ria meint...

also ich verfluche ja den tag, an dem die "ria"-slipeinlagen auf den markt gebracht wurden. dafür wäre "filinchen" vielleicht ein besserer slipeinlagen- statt knäckebrotname wie er es bisher hier im wilden osten ist :-)

1/2/07 17:15

 
Anonymous sabbeljan meint...

schwarzbrot - weil eine binde hier nicht taucht

1/2/07 17:23

 
Anonymous Frollein Müller-EL. meint...

Vielleicht taucht's ja zu einer Entente Musicale mit Herrn Winkel..?

P.S. Und gut durchgespülte Synapsen wünsche ich dir für den 5ten! In der Ruhe liegt die Kraft - alles andere ist wertvoller Energieverlust. Habe selbst länger bis zu dieser Erkenntnis gebraucht ;-)

1/2/07 20:10

 
Blogger Mephistascripts meint...

Astschock, Kollege!
Halleluja, es gibt sie DOCH noch!

1/2/07 20:11

 
Anonymous glam meint...

endlich ein lied auch für die slipeinlage! um tampons wird immer soviel tamtam gemacht...

2/2/07 09:22

 
Blogger Scheibster meint...

Mit Verlaub: Wie geil ist das denn? :-D

Mehr Lieder schreiben, lieber Ole. Definitiv.

2/2/07 14:37

 
Anonymous madame m meint...

Igitt. :)

2/2/07 15:36

 
Anonymous Jochen meint...

ist die Slipeinlage knusprig,
gibt's TSS - is' nicht mehr lustig!

2/2/07 18:45

 
Anonymous friedelmann meint...

..und Goethe mußte sterben.. :)

3/2/07 05:00

 
Anonymous frauH. meint...

Mich erfrischt gerade vor allem Ihr neuer "Fenstername" (keine Ahnung wie man das nennt und seit wann es da schon steht, aber: ich habe mich gerade, als ich es entdeckte, köstlich amüsiert.....manchmal sinds die kleinen Dinge....)!

Klopft auf Holz!

3/2/07 12:33

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@kreuzberger: Mein letztes Knäckebrot habe ich vor langer Zeit gegessen, Slipeinlagen benutze ich ebensowenig wie Du. Und ich habe sie - entgegen dem Text - auch nie im Ansatz zu verspeisen versucht. :)

3/2/07 14:49

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@ich bin erkältet: Auch ohne Reime ist dafür ja Deine Prosa ein Gedicht. ;)

3/2/07 14:50

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@ronnie: Manchmal braucht man eben ein wenig Zeit, bis der Ilja Richter mit einem durchgeht. ;)

3/2/07 14:50

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@ria: Meine Markenkenntnis von Knäckebroten und Slipeinlagen beschränkt sich ja auf ein maximales Minimum. :)

3/2/07 14:51

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@sabbeljan: schwarzbrotgold?

3/2/07 14:52

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

frollein: danke zuerstmal. mal schauen. ich weiß bis heute nicht genau, was "grundeis" ist, aber mein arsch geht langsam darauf zu. alles weitere wird sich zeigen. auch die musikalische entente. wobei mein kompositorisches original ja eher in richtung schwungvoller polka und weniger gen hiphop geht. :)

3/2/07 14:53

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@mephista: Ist die abgeschwächte Variante von "astschock" eigentlich "zweigschock" und das ganze auch zu "stammschock" steigerbar? :)

3/2/07 14:54

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@mephista II: Und wer ist "sie"?

3/2/07 14:55

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@glam: von pontons ganz zu schweigen. :)

3/2/07 15:15

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@scheibster: Irgendwann, wenn wieder mehr Zeit ist, wird auch mein kompositorisches Schaffen wieder etwas stärker nach vorne rücken...

3/2/07 15:15

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@madame m: Nur weil's kein Lied über Döner ist? Immerhin auch keins über rumänische Rinder... ;)

3/2/07 15:16

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@friedemann: Nicht nur der...

3/2/07 15:23

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@frauh: keine ahnung, wie man es nennt. aber schön, dass sie's entdeckt haben und es erfrischt hat. :)

3/2/07 15:24

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@jochen: Ob es tatsächlich bis zum toxischen Schocksyndrom führt?

3/2/07 15:25

 
Blogger Markus Quint meint...

Abscheu als Gesichtsaufstrich gibt es bestimmt in verschiedenen Geschmacksvarianten. Zum Ablecken grandioses Bild!

3/2/07 17:38

 
Blogger Ich bin erkaeltet meint...

Danke für dieses reizende Kompliment, da hüpft ja mein prosaisches Herz vor Freude. :)
Und - das hätte ich fast vergessen- die Überschrift deines Eintrags finde ich Lebensphilosophien-würdig.

4/2/07 04:47

 
Anonymous Deliah meint...

Großartig *g*.
Das ist ein wenig trockener Humor für diese trüben Winterabende! ;)

4/2/07 22:12

 
Anonymous mcwinkel meint...

Aber pfuisen!
Irgendwie.

5/2/07 10:40

 
Anonymous Anonym meint...

sillerbetrachter meinte daumendruecken hilft. aus diesem grunde: *daumendrueck*

5/2/07 14:25

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home