Dienstag, Februar 22, 2005

Wenn man gar nicht so genau weiß, wen man da grad nach links geschoben hat

Manche Menschen vom BND oder vom Innenministerium lassen es sich zuweilen nicht nehmen, Vorträge über die Gefahr des Terrors zu halten. Auf solch einem war ein Freund meines Vaters.

Er - ein Schelm vor dem Herrn - fand sehr viele Aussagen des Vortragenden erschreckend pauschal und ins Blaue getroffen. Daraufhin fragte er dann bei der anschließenden Diskussionsrunde, wie hoch denn die Gefahr terroristischer Anschläge durch die TKKG wäre. Der halbe Saal grinste, lachte oder verbarg den Schmunzelreiz in den Mundwinkeln geschickt.

Die andere Hälfte kratzte sich schulterzuckend an der Stirn und schien TKKG für nicht viel mehr als eine Abkürzung für irgendetwas zu halten. Darunter möglicherweise auch der Referent. Zumindest wusste er auf die ihm gestellte Frage folgendes zu berichten (die Quelle seiner Informationen ist im Dunklen geblieben):

"Die TKKG ist politisch ungefähr im selben radikal-linken Lager einzuordnen wie die PKK. Insofern sind Übergriffe möglich, aber hier in Deutschland nicht wahrscheinlich."

Mir war bisher noch gar nichts von Auslandseinsätzen von Tarzan (Tim), Karl, Klößchen und Gabi - der Pfote - bekannt. Hinter dem Terrorpotenzial von Justus Jonas und Konsorten bleiben bis auf Weiteres drei große Fragezeichen.

17 Wortmeldung(en):

Anonymous galaktikaan meint...

Du hast Karl bei deiner Aufzählung vergessen. Der gute Karl! Aber sehr nette Anekdote!

22/2/05 22:52

 
Blogger Pe meint...

Tarzan hieß er. Tarzan. Mensch!

22/2/05 23:08

 
Blogger Stefan meint...

Tarzan hat er sich früher genannt, bis er eines Tages im Kino einen Tarzanfilm gesehen hat. Danach wollte er wieder so genannt werden wie er wirklich heißt, nämlich Tim, benannt nach seinem Großvater Timotheus. Meine Güte, hat man es denn hier nur mit Ignoranten zu tun?

22/2/05 23:57

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Karl war bei mir "und Co". ;) Und ob nun Tim oder Tarzan... da mögen sich die TKKG-Philologen streiten. :)

23/2/05 00:46

 
Blogger mutantin meint...

der besondere terror des tkkg liegt im unterschwelligen aufruf der titelmelodie. danke fuer diesen furchtbaren ohrwurm.
ich war uebrigens immer 5freunde und 3?, liegt vielleicht am alter.

23/2/05 15:42

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

einfach schnell ne gute Platte auflegen, dann ist er bald wieder verflogen...

Auf posionfree.com wird gerade über die patriarchalischen und ausländerfeindlichen Tendenzen bei TKKG gestritten. Ob die nebenbei Terroranschläge planen, weiß aber dort scheinbar auch keiner.

23/2/05 23:49

 
Anonymous Anonym meint...

Das ist ja geniaaal... *lach*
Ich finde es toll, wenn jemand den Mut hat, derartige Fragen zu stellen - und die Antwort ist echt der Brüller! :)

24/2/05 14:51

 
Anonymous Anonym meint...

Huch, das Anonyme da grad war übrigens von mir... Öhmem... Nicht, daß da womöglich noch jemand denkt, es handle sich um einen anonymen Spion von TKKG oder so... ;)

Liebe Grüße,
Lady Atlantis

www.atlantic-vision-cinema-island.com

24/2/05 14:52

 
Blogger Pe meint...

"TKKG! Wooh!
TKKG! Wooh!
Tarzan, Karl und Klößchen,
Mit ner neuen Note,
Und Gabi die Pfote,
Ja das sind wir,
Die neuen Vier!"

Kann mir mal einer sagen, was das bedeuten soll?

24/2/05 21:10

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Äh... nein. :)

24/2/05 23:13

 
Blogger Pe meint...

Naja. Damals gehörten Drogen ja quasi zum guten Ton.

25/2/05 16:51

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Mich würde interessieren, wer "Die alten Vier" waren, wo doch Tarzan, Karl, Klößchen und Gabi die neuen sind...

Meine Mitbewohnerin hat mich vorhin nochmal aufgeklärt, dass Gabi ja "die Pfote" ist, weil sie so gut mit Tieren umgehen konnte. Wie vor allem mit Oskar, dem Hund. Auf Abenteuer durfte sie ja selten mit. Zu gefährlich.

25/2/05 17:42

 
Blogger Pe meint...

Ein Hoch auf die Gleichberechtigung. Wooh!

25/2/05 20:40

 
Anonymous Anonym meint...

Hallo Ole,

dieser Beitrag gefällt mir, und zwar stilistisch (!) und formal, weil die drei Fragezeichen der Geschichte am Ende noch mal neuen Schwung geben - wenn ich mir so eine altvordere Bemerkung erlauben darf. Aber nachdem ich offen meine Kritik geäußert hatte und du sogar drauf eingegangen bist... :-)

Gruß und alles Gute,

Ingo

28/2/05 22:07

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Sollten Wolf Schneider und Eike-Christian Hirsch uns tatsächlich mal verlassen, steht hier ja schon ein legitimer Nachfolger auf dem sprachkritischen Sektor parat... ;)

1/3/05 11:09

 
Anonymous Anonym meint...

Who the f*** is Eike-Christian Hirsch? Rolf Leider ja, den kennt man ja nicht nur von seinen Büchern, sondern auch von den NDR-Talkshow-Classics, freitagnachts um 0 Uhr, nach der normalen Show (O Gott, mir graust es vor mir selbst, das können doch nur Leute gucken, die sonst keine Freunde haben), aber Heike-Christina Wirsch muss wohl ein Geheimtipp unter Germanisten sein...

Gruß,

Ingo (immer noch rätselnd, ob sich bei ihm eine Bildungslücke aufgetan hat)

6/3/05 18:23

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Mut zur Lücke, Ingo! Der Kerl war jahrzehntelang bei der ZEIT...

6/3/05 18:34

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home