Mittwoch, August 24, 2005

Er griff in die zitternden Weinranken mit seinen knorrigen Fingern, wie eine Adlerklaue in ein Nest voll flauschig flaumbehaarter Küken, in einen Korb aufgeregter Zappelenten oder Gänsegelbschnäbel fährt, und die Blätter zischelten und schnatterten, als wollten sie "Achtung!" und "Einbrecher!" rufen, Doch er knackte das Fenster, stieg in das Schlafzimmer des Gutsbesitzers und erbrach in den Kleiderschrank.

3 Wortmeldung(en):

Anonymous bittersweet choc meint...

war das herr wulnikowsky? wie geht es dem eigentlich?

24/8/05 14:37

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Herr Wulnikowski würde nicht einbrechen, um zu erbrechen. Das wäre nicht seine Art. Noch weiß keiner, wer's gewesen ist. Herrn W. geht es derzeit sehr mäßig. Er sucht ne neue Wohnung.

24/8/05 15:16

 
Anonymous bittersweet choc meint...

schon wieder? aber er findet sicherlich eine vermieterin!

25/8/05 11:05

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home