Dienstag, August 09, 2005

Schlickern hinter Mamas Rücken

Im Spalt des kaum geöffneten Speiseschranks dringt seine Hand vor wie ein Liebender durch die Nacht. Ist sie dann in der Finsternis zu Hause, tastet sie nach Zucker oder Mandeln, nach Rosinen, Schokoriegeln oder Keksen. Und wie der Liebhaber, ehe er sie küsst, seine Geliebte sanft umarmt, so hat der Tastsinn mit den Leckereien ein Stelldichein, ehe die Süßigkeiten unter wachsamen Schulterblicken heimlich in den vorfreudig halboffenen Mund geschubst werden und sie am Gaumen zerschmelzen. Wie leidenschaftlich dies Begegnen von Hand, Mund und Köstlichkeit. Dankbar und wild, wie eine, die man aus dem Elternhause sich geraubt hat, gibt hier die Erdbeermarmelade ganz ohne Brötchen sich zu schmecken, und selbst die Butter erwidert mit Zärtlichkeit die Kühnheit eines Werbers, der in ihre Mägdekammer vorgestoßen ist. Die Hand, der jugendliche Don Juan, ist bald in alle Zellen, Gelasse, Tüten und Gläser vorgedrungen, hier Tropfen, da Krümel hinterlassend. Heimliches Schlickern mit inniger Wonne, verbotene Früchte, ihm schmecken sie wohl.

7 Wortmeldung(en):

Anonymous fourthofjanuarychoc meint...

neun einhalb wochen (oje, was haben die früher für filmchen gedreht) ohne nutella? geht das heutzutage noch?

9/8/05 16:45

 
Blogger F meint...

Ich weiß nicht, ob ich an Speisekammer und Schokolade oder Speisekammer und Heidelbeeren denken soll. ;-)

9/8/05 17:05

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wäre "an beides denken" nicht auch ein Weg? :)

9/8/05 17:06

 
Anonymous burnster der gebeutelte meint...

als kind war ich oft auf geheimen beutezügen in der elterlichen naschkammer und habe die raider- und chococrossiesverstecke meiner mama aufgedeckt. wenn mein papa kam, versteckte ich mich und musste tatenlos zusehen wie er alle süßigkeiten alleine verschlang. niedergeschlagen und beutelos schlich ich zurück in mein bettchen wo noch der kopfhörer an war und die ard-rocknacht aus dem radio übertrug.

9/8/05 17:22

 
Blogger Franziska meint...

Du solltest ein Kochbuch für Liebhaber schreiben. Nein, ein Essbuch.
Ich hab' Hunger!

9/8/05 17:58

 
Anonymous singa meint...

...und ich kotz gleich.

10/8/05 11:34

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Spucktüten hängen links am Schrank neben den Trockentüchern, falls Du eine brauchst...

10/8/05 11:36

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home