Samstag, November 12, 2005

Der Gipfel des Kohls?

Meter um Meter kraxelten sie aufwärts. Die Luft wurde dünner, das Atmen schwerer. Die Zehen waren klammblau gefrorene Streichhölzer. Und bei allem blieb dieser nagende Zweifel, ob es in Wirklichkeit gar kein Gletscher sondern ein Blumenkohl war, dessen Gipfel sie dabei waren zu erklimmen.

33 Wortmeldung(en):

Anonymous Anonym meint...

Könnte eigentlich auch ein überdimensionales Gehirn sein...

12/11/05 17:00

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Auch nicht übel! :)

Gehirngipfelstürmer... sicherlich kein langweiliges Hobby. :)

12/11/05 17:04

 
Anonymous french kiss meint...

Also für solche Schattenzwerge ist das sicherlich sogar ein sehr interessanter Beruf.
Für den Gehirnbesitzer finde ich es allerdings eher beängstigend. Wobei: sowohl der berühmte Babelfish als auch der Zwerg im Kopf waren eigentlich recht nette Gesellen...

12/11/05 17:09

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ob die beiden Kraxler nun dem Babelfisch das Wasser reichen können, bleibt vorerst rätselhaft. Wahrscheinlich braucht man für die Antwort mindestens sieben Gehirne und muss mindestens einmal im Leben mit einem Stollentroll fertig geworden sein?!

Vielleicht ist es aber ja auch doch nur ein Blumenkohl und die beiden klettern zwischen fraktalen Röschen und nicht zwischen glitschigen Brieswindungen hindurch?!

12/11/05 17:31

 
Anonymous 500beine meint...

Klasse!
Zumal DIESER Blumenkohl
direkt vom Mond zu sein
scheint..
mondkohl.

12/11/05 18:48

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich dachte, auf dem Mond gäbe es nur Käse?! Wensleydale, wenn ich nicht irre. Und Parkuhren und skifahrende Backöfen. :)

12/11/05 18:55

 
Anonymous french kiss meint...

Was wissen wir schon ? Am Ende ist gar nur der Kalksteinfelsen von Pamukkale...das wäre aber zu unexotisch. ;-)
Ole, kann es sein, dass Deine Kommentarzahlanzeigetäfelchen streiken ?

12/11/05 19:26

 
Anonymous french kiss meint...

PS: Woher kommen Stollentrolle und was ist ihre Leibspeise ?

12/11/05 19:32

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Stollentrolle essen..ähh... keine Ahnung. Aber es sind schrumpelnasige, übelriechende, gelbzähnige Wesen, die im Finstergebirge kleine blaue Bären linken...

Was meine Kommentartäfelchen so treiben, weiß ich nicht. Noch hat sich kein Streikführer bei mir gemeldet. :)

12/11/05 19:37

 
Anonymous french kiss meint...

Danke...ich hab mich mittlerweile auch weitergebildet...;-)
...und ich würde vermuten, sie könnten sich mit Wuschwusúl gut verstehen. Aber was der so isst, weiß ich auch nicht.

12/11/05 19:43

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Blumenkohl vielleicht? Oder gar Gehirn? :)

12/11/05 19:44

 
Anonymous french kiss meint...

Ich fürchte, in dunklen Berghöhlen gibt es höchstens letzteres, und auch das eher selten. :-(

12/11/05 19:48

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

ich bin da so selten. Wo ich bin sind selten Berge. Ob in Berghöhlen oft Gehirn ist? In Prof. Dr. Nachtigallers Schule schwubberte davon ja einiges rum. Und Blumenkohlmangel? Das Foto lässt ja auch Gegenteiliges nicht ausschließen. :)

12/11/05 19:51

 
Anonymous french kiss meint...

Bei einem Ostfriesen wundert mich Dein statement auch gar nicht. ;-)
Die dazu korrespondierende Bemerkung zu dem, was selten oder meist da ist, wo ich bin, lass ich an dieser Stelle mal weg. Aber ich hab mit Bergen doch offenbar mehr Erfahrung.
Und da ich gehört habe, dass es sogar eine Stadt gibt, die Linsengericht heißt, werde ich auch nicht ausschließen, dass es den Blumenkohlberg ebenfalls gibt, der umgeben ist von Rosenkohlhügeln, auf denen Marzipanschweinchen friedlich im Mondlicht grasen...

12/11/05 21:09

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Der frühere Nachbar meines Onkels hieß Bratwurst, hat sich aber umbenenennen lassen. An Linsengericht bin ich sogar mal vorbei gefahren. Die Rosenkohlhügel würde ich großflächig meiden, Marzipanschweinchen zufrieden weitergrasen lassen und auf dem Honigkuchenpferd in den würzig duftenden Sonnenaufgang reiten (nachdem ich reiten gelernt habe).

12/11/05 21:12

 
Anonymous french kiss meint...

Die Angst vor den Rosenkohlhügeln kann ich sehr gut nachempfinden. Ich bin überzeugt davon, dass es/man dort spu(c)kt.
Ist das Honigkuchenpferd ein Bekannter von Dir ? Soviel ich weiß, galoppiert dieses süße Tier auch nur im Norden Germaniens umher. Seit wann allerdings, ist mir unbekannt.

12/11/05 21:23

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das mit den Rosenkohlbergen kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Und das Honeypony ist seit Jahren unter meinen engsten Vertrauten. Bis ins Rheinland ist es aber schon gekommen, das weiß ich. :)

12/11/05 21:57

 
Anonymous french kiss meint...

"[...] Does the spirit move on the face of the dark water /
To awaken me from comfort's sleep ?"

...also mein Geist sollte sich jetzt jedenfalls mal schleunigst von Honigkuchenpferden entfernen und etwas bitterer (er...ererer [wieviele davon braucht man für den richtigen Sinn ?] ) Materie zuwenden.
Kannst Du nicht zum Ansporn was schreiben über Menschen, die dem hechelnden hastigen hurtigen halszuschnürend hurgelnden und gurgelnden Wasserstrolch zum Opfer fallen, wenn sie lau, schal und faul werden ?! Das fänd ich sehr hilfreich, wenn Du eh heut nix anderes zu tun hast als vor dem Computer zu sitzen... ;-)

---- Honeypony's Wiehern dringt schon nur noch gedämpft durch die Wellenflut...wirbelnde Wasserwogen wiegen es zärtlich hinuter auf Wasserstrolchs Wellnessmeeresbodengefilde. Uff...

12/11/05 22:31

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Der Blumenkohl im Tiefkühlfach irgendeines überdimensionalen Aliens ... faszinierend!

12/11/05 22:41

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich trink Bier, hab Besuch und geh gleich ins Gleis. :)

12/11/05 22:42

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

...aber morgen komm ich mal drauf zurück! :)

12/11/05 22:44

 
Anonymous french kiss meint...

Eine großartige Mischung ! ;-)

12/11/05 22:44

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

auf jeden Fall!
Nette Kumpels, gutes Bier, großartige Mucke, Vorfeierlaune...

12/11/05 22:48

 
Anonymous french kiss meint...

Na dann... ;-) Viel Spaß heut nacht...und viel Kreativität für morgen !

12/11/05 22:53

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich hoff, es mangelt an keinem davon...

12/11/05 22:55

 
Anonymous ama meint...

Das war der Tag, an dem die Jungs in Raupen verwandelt worden waren...

13/11/05 14:33

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ach der Tag war das...

hatten sie nicht vorher noch "Die Raupe Nimmersatt" gelesen?

13/11/05 14:43

 
Anonymous ama meint...

Natürlich hatten sie das, Herr Ole-Rilke Absurdicus, denn das ist doch die Fachlektüre zu derartigen Gipfelbezwingungen schlechthin!

13/11/05 18:49

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das stimmt auch wieder. Wie oft Reinhold Messner es wohl gelesen hat? :)

13/11/05 19:11

 
Anonymous Opa meint...

Ein sehr schönes Foto. Und ein wichtiges dazu. Vielleicht gibt diese Eisgebirge für deine Enkel nur noch in dieser Art.

14/11/05 09:43

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Zu befürchten ist's. Zumal: Wer weiß, wie lange es dauern wird, bis ich mal Enkel habe? :)

14/11/05 10:43

 
Anonymous Opa meint...

Das ist meine geringste Sorge und ich täusche mich selten.

Aber oben hab ich schon wieder ein "es" vergessen, Montag eben. Gruß an Ada, sie raucht zu viel

bwllzdg

14/11/05 11:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Das sagt ihr Arzt auch dauernd. Aber sie schaltet da - allem Anschein nach - auf stur. :)

~tuwopi~

14/11/05 11:52

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home