Donnerstag, März 30, 2006

Gathering a Brathering

Im Darüberfliegen kackt eine Möwe auf den Verteilerkasten, vor dem Quintus auf Jana wartet. Wenige Minuten später schieben sich kaltgelbe Lichtkegel in sein Blickfeld und ihr Taxi hält. Sie zieht ein letztes Mal kräftig an ihrer Zigarette, drückt sie im Taxiaschenbecher aus und steigt hinaus in die Kälte. Weiche Rauchwolken folgen ihr, zerfasern, verlieren sich in der klammen Luft. „Hallo“, haucht sie Quintus entgegen, als sie sich zur Begrüßung umarmen. Er sagt nichts, drückt sie nur.
Der schneidende Wind lässt die kleinen Luftschlitze des Verteilerkastens wimmern wie Welpen. Darunter prangt ein Schild, bei dem die untere rechte Ecke abgebrochen ist: "Betreten V". "Was das wohl heißen soll? Betreten Verteilerkasten", ulkt Quintus. "Betreten Vormittags? Betreten Von hinten? Betreten Viele?" "Eher Betreten Verboten, oder... vielleicht heißt der Kerl, der heimlich drin wohnt auch so." Ein Sack mit Tausalz lehnt an der Seitenmauer. Die untere Naht ist aufgeplatzt. "Vielleicht auch Betreten Vorwärts. Aber wer würde schon rückwärts in einen Verteilerkasten gehen?" "Wer würde überhaupt in einen Verteilerkasten hineingehen wollen?" Stumme Schultern zucken parallel. Sie schlurfen weiter. Das Kopfsteinpflaster hat das letzte Glatteis verschluckt. Jana verrenkt sich plötzlich und knurrt.
"Ab sofort wird gespart. Weniger Tütenkonfekt, mehr Rückenkratzer... oder zumindest einen. Im Trödelladen vom Chinamann..."
"Chinamann ist nicht der politisch korrekte Terminus", unterbricht Quintus sie.
"Mir doch Kaffee. Da gibt es jedenfalls geschmeidige Rückenkratzer aus Balsaholz."
"Sind die denn teuer?"
"Nein, aber soooo viel Tütenkonfekt futtere ich ja auch nicht."
"Kann man da nicht auch ein herkömmliches Reibeisen nehmen?"
"Willst Du, dass ich mir die Rückenhaut aufratsche?“
„Okay, nein.“
„Gut.“
Im Dämmerlicht schlagen die Bäume lange, schwarze Schatten. Eine Schar Raben flattert über dem zerfurchten Acker, an dem der Weg entlangführt. Hinter ihnen geht in sattem Rot die Sonnenkugel unter wie eine versinkende Wassermelone - mit den schwarzen Punkten der Vögel davor. „Wenn Du jetzt irgendwo hinfliegen könntest – wohin würdest Du fliegen?“, fragt Quintus wie aus dem Nichts. Jana zündet sich eine neue Zigarette an, bläst eine Rauchwolke gen Horizont und sagt „Trondheim“. "Wieso?" "Dort gibt es sicher leckeren Brathering. Ganz frisch." Ihre Augen funkeln dunkel im Schimmer der letzten Sonnenstrahlen. Wie traumversunken sieht sie ihren tanzenden Rauchwolken hinterher.

Dies ist ein Zwillingstext mit dem jetzt zeitgleich erscheinenden Werk der großartigen Frau Ich bin erkältet. Beide sind zusammengesponnen aus den gleichen sechs, gemeinsam geheim abgesprochenen Stichwörtern.

38 Wortmeldung(en):

Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Die kackende Möwe und die aufgeratschte Rückenhaut gefällt mir besonders gut. Wäre ich nicht drauf gekommen.
Ja, bei dir geht's wundervoll romantisch zu.

30/3/06 21:12

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Mindestens so romantisch wie ein verbrutzeltes Steak. ;)

30/3/06 21:20

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Scheyne Namen, übrigens, wie immer .. und die Philosophien über das Rückwärts-Betreten eines Verteilerkastens.. ich würde sagen, du kriegst den ersten Preis. :)

30/3/06 21:45

 
Anonymous kvk meint...

den titel haben sie fein hingekriegt. und sonst, träume von bratheringen hatte ich schon lange nicht mehr. fischbällchen ja, aber brathering...

ich reite im übrigen auf ihren musskatnuß rum, wie eine dorf-tageszeitung auf vergangene, abgestandenen schlagzeilen.

kubelick von gestern

30/3/06 21:48

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich habe ihnen ja schon versucht, Paroli(Hustenbonbons) zu bieten, auch drüben im Tante Emma-Laden, bester KVK. Die Nuss-Lobby scheint in Ihnen einen treu ergebenen Diener zu wissen. Brathering habe ich für meinen Teil ja noch nie gegessen. Oder zumindest nie bewusst. Das gilt auch für Fischbällchen.

30/3/06 21:52

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@ich bin erkältet: Mumpitz! So'n Schmarrn.

Wenn, dann zwei erste Plätze. Hier ist nix besser oder schlechter, nur leicht anders. Genauso gut. Das war ja auch kein Preiswettbewerb.

30/3/06 21:53

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Du bist manchmal einfach zu gut für diese Welt. ;)

30/3/06 21:58

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Ich schnapp mir eine Rasierklinge und ritze das "zu" weg. Einer der Sätze, die mir die Vergangenheit zu oft in den falschen Situationen um die Knöchel gespült hat.

30/3/06 22:04

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Olè, so wirst du nie König.

30/3/06 22:10

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

kaiser reicht doch auch.;)

30/3/06 22:11

 
Blogger jana meint...

um mich kann's nicht gehen :-) ich rauche ja nicht! auch wenn sich eine namensgleichheit nicht verleugnen lässt!

30/3/06 22:14

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Alles komplett richtig beobachtet, Jana. Um wen es gegangen sein könnte, weiß ja nicht mal ich selbst. :)

30/3/06 22:15

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Da war dann wohl letzendlich mehr Diesel als Wodka drin ... Triplekinn erinnert mich an irgendwas..

30/3/06 22:21

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Dirk Bach?

30/3/06 22:21

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Lach.. nein.. daran: http://myblog.de/ichbinerkaeltet/art/3165398
Vorletzter Absatz. ;)
Herr Cordsen, da herrscht definitiv telepathische Kommunikation zwischen uns...

Die Busenfrage halte ich schon seit längerer Zeit für erledigt.

30/3/06 22:32

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Daran hatte es mich ja auch erinnert oder war erst daraus hervorgegangen. Man weiß sowas ja nie so genau. :)

30/3/06 22:39

 
Anonymous Michael meint...

Einmal Brathering mit Rumschorle bitte....

31/3/06 08:26

 
Anonymous dolce vita meint...

Kompliment für die Überschrift, das Foto und die kackende Möwe. Für den Rest ja sowieso...aber das wird langsam langweilig. Also nicht die Stories sondern das Komplimentieren...

31/3/06 10:54

 
Anonymous glambush meint...

the wind is whistling, the wind is whistling --- through the verteilerkasten.
wuthering wuthering wuthering electronic devices.

31/3/06 10:57

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@dolce vita: Soll ich mal wieder richtigen Scheiß schreiben? Würde es das Kommentieren spannender machen? :)

31/3/06 12:02

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@glam: Falls Du mit Kate zusammen nach Elvis da draußen suchst, der hat jetzt eine Tankstelle zwischen Weener und Möhlenwarf. :)

31/3/06 12:05

 
Anonymous bittersweet choc meint...

schöne idee, das ding mit der erkälteten frau.

aber ole: warum wird in deinem blog so viel geraucht? ich erinnere mich an ada und jetzt auch noch jana. wirst du von philip morris oder den anderen banausen gesponsort?

31/3/06 12:49

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@bsc: Ist mir persönlich noch nie so aufgefallen und hat keinerlei tiefergehende Bewandtnis.

Bei Ada ist's irgendwann mal (ohne signifikanten Grund) Charaktermerkmal geworden.

Hier bedingte eins der Stichwörter (Taxiaschenbecher) in Kombination mit Phantasielosigkeit im Hinblick auf alternative Nutzung den Umstand, dass geraucht wurde. An keiner Stelle soll's hier ja verherrlicht oder ähnliches werden.

31/3/06 15:01

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Und wenn man statistisch all meine Beiträge, in denen nicht geraucht wird, denen entgegenhält, wo es passiert, dürfte die erste Gruppe im Schnitt ca. 99 von 100 stellen. Glaube ich. :)

31/3/06 15:02

 
Anonymous waschsalon meint...

wunderbare geschichte. je mehr blogs man indes liest, desto mehr verfestigt sich der eindruck, dass möwen nur eine daseinsberechtigung haben: irgendwo hin zu kacken.
das ist freilich mehr als mancher mensch von sich behaupten kann.

31/3/06 15:12

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Vielleicht ein Fall für eine wissenschaftliche Studie? "Möwen in Weblogs. Eine qualitative und quantitative Inhaltsanalyse über den Zusammenhang von Seevögeln und Internettagebüchern."

31/3/06 15:17

 
Anonymous dolce vita meint...

Au ja Ole, hau mal wieder richtig auf die Kacke der Möwe und schreib den größten Scheiß, der sich anhört als ob Du in einem Drogendelirium steckst!
*ungeduldigwart*

31/3/06 15:35

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wir werden sehen, was wir sehen und zeitgleich nicht sehen können werden, wobei man das ja nicht sehen kann und zugleich aber nicht sehen kann, ohne nicht sehen zu können. Magisterarbeit macht Kopf kaputt. :)

31/3/06 16:39

 
Anonymous dolce vita meint...

Wenn Magisterarbeit Kopf kaputt machen würde, wären viele Köpfe kaputt und meiner würde dann auch bald kaputt gehen, also ist Dein Kopf ganz schön kaputt, wenn Du sowas behauptest!

31/3/06 16:49

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Nicht durchgängig. :)

31/3/06 17:30

 
Anonymous k.e. meint...

Vom vatikanischen Trip noch nicht ganz runter, würde ich sagen:
Vorbildlich hier, freitags gibt's Fisch. ;)

31/3/06 18:48

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

der proteinreiche Start ins Wochenende...

31/3/06 18:59

 
Anonymous karl kubelick meint...

nuss-lobby, ach was, sie versuchen doch einen kompott daraus zu machen! soso.

31/3/06 21:01

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Kompott ist unter vielem immer noch eine der schmackhaftesten Varianten. :)

1/4/06 02:23

 
Anonymous scratcher meint...

Statt Rückenkratzer könnt man auch so etwas erwerben:

http://www.boysstuff.co.uk/product.asp?id=12158

Läßt sich vermutlich auch auf der Rück(en)seite einsetzen.

1/4/06 14:25

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Witziger Fund!
In den Schritt kann man sich doch aber normal auch mit der Hand greifen?! :) Und wenn zuviel Bauch im Weg ist, braucht man wahrscheinlich einen extra gewölbten Scratcher. :)

1/4/06 14:35

 
Anonymous scratcher meint...

Du kennst doch die Engländer !

2/4/06 10:53

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

lots of'em. :)

2/4/06 14:48

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home