Montag, März 26, 2007

Die Paar Probleme (III)

Die Teekerzenflamme auf dem Tisch erzittert - vielleicht ob Coras bitterer Blicke, vielleicht auch nur auf Grund der Zugluft an der Durchgangstür.

"Hast Du's also doch nochmal geschafft, Dich loszureißen", herrscht sie Jens an, als dieser sich ihr gegenüber an den Tisch setzt.

"Hattest Du ernsthafte Sorge?", entgegnet er sanft, lächelt und legt seine Hand auf ihre. Sie entzieht ihm diese prompt.
"Nun komm mir nicht auf die Schmusebärentour!"
"Ich..."
"Red' Dich gar nicht erst raus! Weißt Du eigentlich, wie bescheuert ich mir vorkomme? Da sehen wir uns knapp zwei Wochen nicht, und das Erstbeste, was Du zu tun hast, ist, dieser Schnepfe da nebenan schöne Augen zu machen, und mich einfach sitzen zu lassen!"
"Pssst."
"Ich rede so laut wie ich will! Soll sie doch ruhig mithören!" Betretene Blicke am Nebentisch; Jens hebt entschuldigend die Hände, doch wird sein Blick auch finsterer.
"Nun mach mal halblang, ja? Sabine und ich haben sechs Jahre lang zusammen studiert, ich habe sie seit 'nem halben Jahr nicht mehr gesehen, und mich interessiert schon, was aus Menschen wird, mit denen ich mich im Studium gut verstanden habe. Außerdem hättest Du doch einfach dazu kommen können."
"Hast Du gesehen, wie die mich angestarrt hat?"
"Hast Du gesehen, wie Du sie angestarrt hast?"
"Na toll, wozu sind wir überhaupt zusammen, wenn Du mir jetzt noch komplett in den Rücken fällst? Weißt Du eigentlich, wie weh das tut?"
"Hey... ganz ruhig. Ich bin Deinetwegen hier. Ich bin extra aus Hamburg gekommen, um Dich zu sehen! DICH! Dass ich Sabine hier zufällig treffen würde, konnte ich ja nicht ahnen, und wir haben uns insgesamt vielleicht fünf Minuten unterhalten, während wir beide noch die gesamte Nacht doch Zeit füreinander haben, oder?"
"Hmmm... naja... hab mich halt auf's Abstellgleis gestellt gefühlt."

Er streicht ihr über die Wange, liest mit dem Zeigefinger eine Träne auf, die aus dem Augenwinkel hinabkullert.

"Wieder versöhnt?"
"Hmmm... naja... schon gut."

Sie schnieft kurz auf, putzt sich die Nase. Dann beugt sie sich über den Tisch für einen Versöhnungskuss. Beide unterhalten sich nun gedämpfter, die irritierten Blicke der anderen Cafégäste schwenken zurück zu ihren jeweiligen Gesprächspartnern. Die Wogen scheinen geglättet. Etwa drei Minuten später nimmt Jens seinen ersten Schluck Kaffee, den er ganz vergessen zu haben scheint.

"Sapperlot, da hast Du's aber gut mit mir gemeint."
"Hm?"
"Hast Du meinen Kaffee gezuckert?"
"Ja, wieso?"
"Naja... das ist inzwischen ja eher Kaffeesirup."
"Sirup?"
"Nun, das Mischverhältnis von Kaffee und Zucker dürfte etwa bei eins zu eins liegen." Er grinst verschmitzt, sie beginnt erregt zu hibbeln, fummelt hektisch eine neue Zigarette aus ihrer Schachtel und zieht nervös daran.
"Weißt Du, mach Deinen Scheiß zukünftig alleine!"
"Welchen Scheiß?"
"Ich warte mich hier am Tisch dumm und blöd, bin sogar noch so nett, denk' an Dich und bereite Deinen Kaffee, den Du ja längst vergessen hattest, so vor, wie Du ihn gerne trinkst, und was ist? Jetzt ist das auch wieder falsch. Weißte, ich reiß mir für Dich den Arsch auf, und Du... "
"Ich hatte Dich nicht darum gebeten, Cora. Ich find' ja nett, dass Du Dich so einsetzt, aber ich kann sowas durchaus schon alleine, ich bin schon groß! Außerdem war das gerade ein Spaß! Hallo? Sämtlichen Humor verloren, Madame?"
"Nenn mich nicht Madame! Das klingt nach faltigen alten Frauen mit Blümchenblusen und Dauerwelle."

Cora bricht in Tränen aus. Jens schickt entnervte Blicke zur Decke. Die beiden Frauen am Nachbartisch erheben und verabschieden sich. Er lächelt beschwichtigend. Sabine spreizt Daumen und Zeigefinger und gestikuliert, dass sie alsbald telefonieren könnten. Jens nickt resigniert, froh darüber, dass Cora just in dem Moment tränenverhangen zur anderen Seite geblickt und die Geste nicht gesehen hat. Für einen Moment - inmitten dieses wild wogenden Tränenmeeres - beginnt er sich zu fragen, ob sich dieses Kraft raubende Theater auf Dauer wirklich noch lohnt und erschrickt zugleich vor diesem Gedanken.

to be continued...

Labels:

22 Wortmeldung(en):

Blogger Mephistascripts meint...

Yessss, Sir! Das wuppt ja aufs Allergeilste! Ich erschieß dich, wenn die Fortsetzung mehr als 4 Tage dauert...:-)

26/3/07 16:17

 
Blogger Scheibster meint...

Uuu-uhuu. Eiwei. Das stellt den Galgenhumor wirklich langsam auf die Probe. :-)

Trotzdem: Meeehr. Meeeehr!

26/3/07 17:08

 
Anonymous saxana meint...

Interessant, interessant. Ich würde sie oder ihn - je nachdem wer ich wäre - sitzen lassen. Aber dann wäre die Geschichte ja zu Ende und das wäre blöd.

26/3/07 18:18

 
Anonymous Rabe meint...

Kommunikation ist Glückssache.

26/3/07 19:46

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@mephista: Meine kugelsichere W... ich hatte sie doch irgendwo... Moment... ist die noch in der Wä... nein. Naja, vorsichtshalber beeile ich mich lieber mit einer Fortsetzung. :)

26/3/07 20:19

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@scheibster: Heißa, das klingt ja fast junkiesk. ;)

26/3/07 20:20

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@saxana: Ich persönlich bin froh, keiner von Beiden selbst zu sein. Das vereinfacht meine eigene Situation erheblich. :) (nun gut, bis zu einem gewissen Punkt kann hier die Nougatcreme-Warnung adaptiert werden: Kann Spuren des Autors enthalten - aber ich distanziere mich von beiden Figuren)

26/3/07 20:23

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Rabe: Glück ist immer wieder eine wünschenswerte Sache. :)

26/3/07 20:24

 
Blogger Markus Quint meint...

Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

26/3/07 23:28

 
Blogger Markus Quint meint...

Im nächsten Akt eskaliert die Situation. Wetten?

26/3/07 23:29

 
Anonymous Raducanu meint...

Ein wenig bekannt kommt mir das Ganze schon vor. Zum Glück nur in abgemildeter Form. Man leidet mit den beiden mit und amüsiert sich trotzdem köstlich. Mehr davon!

27/3/07 00:30

 
Blogger Lenny_und_Karl meint...

Dieser Frau kann man nix recht machen. Und glaubt mir liebe Männer, so sind wirklich nicht alle!!
Dennoch: Ich will mehr!

27/3/07 08:54

 
Anonymous zoee meint...

aua!

das nächste gespräch tut bestimmt richtig weh.

27/3/07 09:46

 
Blogger viktorhaase meint...

ich glaube ja, dass der name cora nur in blogs existiert. in der rfreien wildbahn ist mir der noch nie untergekommen.

27/3/07 10:28

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@viktor: Heißt nicht die Schumacherfrau so? Die von dem Einen der beiden? Ich selbst kannte mal eine, die hat zu Beginn des Studiums zwei Semester mit mir studiert und hatte ein Glasauge. Ähnlichkeiten zu der hier dargestellten Figur sind allerdings weder zufällig noch vorhanden.

27/3/07 10:39

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@zoeee: Abwarten. (und - wie in Ostfriesland üblich - Tee trinken) :)

27/3/07 10:40

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@lenny und karl: Das wär' ja auch noch schöner. Wäre dem so, gäbe es wahrscheinlich schon seit Generationen ein Nachwuchsproblem, weitaus mehr geschiedene (oder gar nicht erst eingegangene) Ehen und noch viel mehr allein erziehende Elternteile, tippe ich. ;)

27/3/07 10:41

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@markus: Es kommt ja öfter anders als man denkt, aber lassen wir uns überraschen (dabei rechne ich mich selbst mit ein). :)

27/3/07 10:42

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@raducanu: Manchmal kann sogar Mitleid erheitern. Auch wenn einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Dann kann man sich immer noch räuspern, und der Rachen wird allmählich frei. :)

27/3/07 10:47

 
Anonymous kreuzberger meint...

Wie gut, dass ich schon seit Jahren nicht mehr Teil solcher Gespräche sein muss. Da lacht es sich gleich viel befreiter über die kommunikative Unfähigkeit der beiden.

27/3/07 11:11

 
Blogger http://sillerbetrachter.twoday.net meint...

jzfziHolla die Waldfee. Diese Geschichte könnte aus einem Lehrbeispiel im Kommunikationstraining stehen. Wenn die Emotionen den Verstand blockieren.. Bin auf die Lösung des Knotens gespannt.

27/3/07 18:31

 
Anonymous Opa meint...

Gottseidank mache ich mir nichts aus (solchen) Frauen.

28/3/07 17:54

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home