Dienstag, November 22, 2005

Wurm, Suppe, Regen

Wulnikowski schlurfte die Allee entlang und dachte: "Warum? Warum schmeckt die Suppe nicht mehr, wenn man Sand hineinkippt?" Der Regen strähnte das Haar über seinem Kragen und bildete eine kleine Pfütze im Zwischenraum zwischen seinen Stiefeln. Das harte Pappköfferchen in seiner linken Hand weichte langsam auf. Sein fehlender Zeh schmerzte beim Auftreten. Bloß nicht länger daran denken. Er kniff seine grauen Augen zusammen, um besser durch die Wände aus Wasser sehen zu können. Letzte Eicheln ploppten aus den gerupften Baumkronen über ihm.

Auf dem Trottoir vor ihm sah er ein zerfleddertes Mädchen sitzen, das einen Wurm in der Hand hielt und weinte. Ihre champagnerfarbenen Locken schienen unter den Wasserfluten zu zerfließen.

"Warum weinst Du?", fragte Wulnikowski das Mädchen.

"Ich weine nicht, ich singe", gluckerte das Mädchen.

"Aber warum singst Du so?" Wulnikowski zerknitterte ratlos seine Stirn.

"Damit der Wurm lachen kann! Ich heiße übrigens Milla."

"Ach so?", staunte Wulnikowski.

"Ja, genau so", schmunzelte Milla, "auf Wiedersehen."

Milla sprang auf, setzte sich auf ihr Fahrrad und fuhr unter dem andauernden Regenplätschern davon.

"So klein und kann schon Fahrrad fahren", dachte Wulnikowski.

Labels:

40 Wortmeldung(en):

Anonymous Fellow Passenger meint...

Auch wenn Regenwassersuppen mit Wurmeinlage im Allgemeinen nicht zugetan bin, Herr Ole,

freue ich mich, von Herrn Wulnikowski auch bei Mindestenshaltbar zu lesen.

Zu gerne würde ich mich häufiger in Ihrem Kommentarwesen bemerkbar machen. Jedoch verlangt Ihr Bloghoster mir mittlerweile eine Unzahl von Fleißaufgaben ab, für die ich nur selten in Stimmung bin.

Meinen Namen und die Adresse meines Weblogs habe ich nun bereits dutzenfach genannt. Dennoch soll ich sie für jeden Kommentar aufs Neue eintippen, weil blogger.com offensichtlich nicht in der Lage ist sich diese Angaben zu merken.

Als wäre das nicht schon lästig genug wird mir zusätzlich abverlangt, eine ohne Brille nur schwer zu entziffernde Zeichenfolge abzuschreben. Frohgemut "hjcevtd" oder "lozssdza" zu schreiben können Sie doch nicht ernsthaft von mir verlangen.

22/11/05 06:49

 
Anonymous Ich bin erkaeltet meint...

Milla ist ein Engel.

22/11/05 07:28

 
Anonymous french kiss meint...

Grandios. Champagnerfarbene Locken...ganz große Klasse.
Wie schaffst Du es, dieser Geschichte eine blei-goldene Weltuntergangsstimmung zu verleihen, ohne dass sie traurig oder schlimm daher kommt ? Respekt ! Und diese abartige Logik vom lachenden Wurm...wohin hat Milla den gesteckt, beim Fahrradfahren ? Wohin war Wulnikowski unterwegs ?

22/11/05 09:21

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Die Kommentar-Unfreundlichkeit von Blogger.com ist eine anprangernswerte, Herr Fellowpax, das stimmt. Ohne die augenzerknirschenden Buchstabensuppen zum Nachtippen wurde hier zuletzt aber alles überschwemmt mit blubbersabbeligem Spamgedöns. Da ich mich mich nicht als Werbeplattform missbrauchen lassen möchte, will ich - neben den PopUps, die ich nicht verhindern kann - wenigstens den Müllhinterlassern aus Übersee nicht Tür und Tor sperrangelweit öffnen.

Und dass der Herr Blogger.com auch noch vergesslich ist, ist ein anprangernswerter Missstand.

Umso geehrter fühle ich mich, dass Sie sich mal wieder ein Herz gefasst haben. Habe die Ehre. :)

P.S.: jcpzsst

22/11/05 09:27

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wulnikowski war unterwegs, eine Wohnung besichtigen. Er zieht doch dauernd um. Ansonsten: Fantasie spielen lassen. ;) Und danke!

22/11/05 09:31

 
Anonymous dolce vita meint...

Ich bin begeisterter Fan Deiner Adjektivwahlen!

22/11/05 10:29

 
Anonymous french kiss meint...

Meine Phantasie ist eifrig am Spielen...und Wulnikowski fühl ich mich nun bald umzugs-seelen-verwandt...
Allerdings reise ich mit mehr als einem steifen Pappköfferchen.

22/11/05 10:38

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Passt ja auch nicht allzuviel rein in so ein Pappköfferchen, oder im Sommer in seine Papiertüte. Warum er sie trägt und was drin ist, ist ja auch nachwievor ungeklärt. :)

22/11/05 10:41

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Wohin umzieht es Dich denn, french kiss?

22/11/05 10:41

 
Anonymous french kiss meint...

Was in Wulnikowskis Pappköfferchen respektive Papiertüte steckt, könnte ich mir ohne Schwierigkeiten lebhaft ausmalen. Und ich läg wahrscheinlich nicht mal daneben...;-)
Och, und mich zieht es schon seit jeher hin und her. Vor allem auch her und hin. Zuerst immer entlang der Nord-Süd-Achse, mittlerweile eher auf der Ost-West-Achse. Manchmal bleib ich aber auch in einer etwas entfernteren Mitte sitzen. Aber nie lange. Ameisen im Popo könnte man das Phänomen nennen...;-)

22/11/05 10:51

 
Anonymous french kiss meint...

...nichtsdestotrotz: das schönste ist immer noch, die wechselnden Jahreszeiten von einem konstanten Fenster aus betrachten zu können...ich besitze derzeit genau zwei konstante und ein wechselndes Fenster. Aktuell vor letzterem : Balkon mit roter Wäscheleine, und dahinter nettes Grünzeug, das teilweise schon in leuchtendes Orangezeug bzw. Gelbzeug übergegangen ist.

22/11/05 11:10

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

haben die da ihren eigenen Ameisenhügel? :)

22/11/05 11:10

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

ein wechselndes Fenster? Hast Du verschiebbare Wandelemente? Kling überraschend spannend. :)

22/11/05 11:11

 
Anonymous french kiss meint...

Uh-là-là, wird das plötzlich schlüpfrig hier...;-)
Keine Ahnung, woher die Ameisen ständig kommen. Ich glaub, ich geh mal zum Arzt. Oder ich hör auf, stundenlang auf dem Allerwertesten zu sitzen. ;-)
Übrigens: die meisten komplizierten Rätsel haben überraschend einfache Lösungen.

22/11/05 11:19

 
Anonymous brittbee meint...

*Seufz*

...und Wulni ist der Nachbar, den ich gern hätte. Ole, schreibt endlich ein Buch.

22/11/05 11:22

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Gordische Knoten mit dem Schwert kaputthacken und so... :)

22/11/05 11:23

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Trotz der ganzen Schlangen und dem Umstand, dass er kurze Zeit später wieder ausziehen würde, Britt? :)

Und worüber soll ich ein Buch schreiben??? ;)

22/11/05 11:27

 
Anonymous french kiss meint...

Man muss nichtmal gleich so brutal werden...;-) Obwohl das natürlich eine sehr viel aufregendere Alternative wäre als das endlose Pulen an Schnüren und Kordeln.
Ja, Ole, schreib mal ein Buch !

22/11/05 11:28

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Fandst Du Alexanders Idee brutal? :) Solange man die Schnüre danach nicht mehr braucht, finde ich es nur konsequent. ;)

22/11/05 11:29

 
Anonymous french kiss meint...

Noch mehr Parallelen zwischen Herrn Wulnikowski und mir :
- Brillenschlange / Schlangenbrille
- Bademantelträger bei großer Kälte
- Behältnis-mit-sich-Führer außer bei Krankheit (und die kommt bei mir nicht vor)
- Wirtinnenkenner.
Ole, gibst Du mir bitte seine aktuelle Adresse ? Ich muss den Mann unbedingt kennenlernen !
Vielleicht krieg ich dann sogar auch eine Glatze... :-)

22/11/05 11:35

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Einen Bademantel habe ich, trage ihn aber eigentlich nur bei Krankheit. :) Brillenschlange bin ich auch; die aktuelle Adresse von W. besitze ich bislang aber noch gar nicht. :)

22/11/05 11:37

 
Anonymous french kiss meint...

Ja, dann hopp, mach Dich mal an die Recherche ! Wer außer Dir soll das denn noch wissen (können)?
Wenn wir wissen, wo er wohnt, können wir ihm zu Weihnachten einen neuen Bademantel schenken ! ;-)

22/11/05 11:48

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

champagnerfarben?

22/11/05 11:49

 
Anonymous french kiss meint...

Na klaro, das passt ausgezeichnet zu einer mild-besommersprossten Glatze ! ;-) Das sieht dann aus wie die leckeren Schokoostereier mit "Marque de champagne"...

22/11/05 11:56

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

von deren schwipsigen Inhalt man aber nie betrunken werden kann, weil einem in aller Regel dann doch irgendwann übel wird, bevor man die nötige Menge Alkohol intus hat.:)

22/11/05 11:58

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

...was nicht heißt, dass sie nicht lecker wären. :)

22/11/05 11:58

 
Anonymous french kiss meint...

So, Freunde der Nacht, der Mensch lebt nicht von Champagnertrüffel allein, sagte meine Urgroßtante immer. Ich sorg jetzt mal für mein leibliches Wohlbefinden, etwas deftigerer Art. ;-)

22/11/05 12:02

 
Blogger kein einzelfall meint...

Zwischen Regen und Wurm passt vielleicht kein Blatt Papier, aber mit schöner Penetranz die tägliche Referenz an Absurdistan.

22/11/05 12:56

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

sie wird mit Freuden begrüßt. :)

22/11/05 12:59

 
Blogger flensman meint...

das bild ist schön, ne? ;)

22/11/05 14:38

 
Anonymous bakunin meint...

total toller text

22/11/05 19:34

 
Anonymous mcwinkel meint...

Wulni hat es verdammt nochmal ganz einfach raus!

22/11/05 19:58

 
Anonymous myblog.de/elcommandante meint...

das ist natürlich superb
ich hätte es nicht besser formulieren können

22/11/05 22:44

 
Anonymous bittersweetchoc meint...

ich habe immer noch nicht herausgefunden, was wulni in seinem koffer hat. und ich streng mich schon so an. das mädchen hätte ihn mal fragen können, er hätte es ihr bestimmt gesagt.

adresse wulnikowsky: ich werde die mal rauskriegen!

23/11/05 01:03

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@bitts: Wenn Du ihn mit "y" am Ende schreibst, kriegste vielleicht auch jemanden raus, aber nicht den richtigen. Nicht haarspaltend gemeint, nur als Tipp. :))

23/11/05 01:41

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@elcommandante: Firma dankt mit leicht errötetem Gesicht. :)

23/11/05 01:49

 
Anonymous 500beine meint...

mr. wulni lebt im nördlichen london, right?

23/11/05 11:27

 
Anonymous burnster meint...

Wollte nur sagen, lieber Ole:
Ich lese noch. Ich lebe noch. Ich lesbe noch. Nein, das wollt ich nicht sagen.

23/11/05 11:41

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

Schön von Dir zu hören, schön von Dir zu lesen. :)

23/11/05 11:49

 
Blogger Oles wirre Welt meint...

@500beine: Angeblich hat er mal für einige Wochen eine kleine Butze in Orpington oder Chelsfield gehabt. Eher im Süden Londons. Aber da er schlecht hört und den Cockney-Akzent nie wirklich verstanden hat, fristete er da ein kurzes Einzelgängerdasein, ehe er zurück in deutschsprachige Gefilde gezogen ist. :)

23/11/05 11:51

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home